Hallelujah Lord

Andacht vom 17. Oktober

Shalom ich wünsche dir einen gesegneten und Gott geführten Tag. Höre was Gott dir zu sagen hat und folge seinem für dich bestimmten Weg. Schaue nicht auf das was du siehst, wie es zurzeit ist, sondern schaue auf Gott und deinem Gebet!

Lege den alten Menschen ab und kleide dich mit dem Neuen!

Kolosser 3, 9-10 
Lüget einander nicht an, - da ihr ja den alten Menschen mit seinen Handlungen ausgezogen
und den neuen angezogen habt, der erneuert wird zur Erkenntnis, nach dem Ebenbild dessen, der ihn geschaffen hat;

Du solltest derart stark mit Jesus Christus vereint sein, dass du seinem Beispiel in jedem Lebensbereich, wirklich in jedem folgst. Das heißt, dass du seine Werte und Normen annimmst, seinen Geboten Folge leistest und ihm immer ähnlicher wirst. Du, dein eigener egoistischer Charakter soll abnehmen und Jesus Christus in dir zunehmen. Gott hat dich geschaffen, ihm zum Ebenbild, entfalte dich so, wie er dich geschaffen hat. Lerne aus deinem Leben, wie du es bisher gelebt hast und helfe anderen damit, denn was du selbst gelitten hast, kannst du nun anderen helfen. So wie Jesus Christus indem wo er selbst gelitten und versucht wurde, dir immer und überall zur Seite steht(Hebr2, 18).

Das erfordert, die unmoralischen Verhaltensweisen und Praktiken deiner sündhaften Natur vollkommen abzulegen. Du musst als Christ deine geistlichen Veränderungen, die sich im inneren zugetragen haben, äußerlich demonstrieren, nicht aus Zwang, sondern aus deiner Veränderung heraus. Damit die Welt an dir erkennen kann, wer Jesus Christus ist. Damit die Menschen in deinem Umfeld sehen können, wie Jesus Christus dich verändert hat. Was er alles an dir getan hat, wie du alte Verhaltensweisen abgelegt hast und dir neue angenommen hast. Die Welt wird daran erkennen, wie stark die Liebe Gottes ist und wie sie einen verändert.

Du wirst durch deine wachsende Beziehung zu Christus innerlich und äußerlich verwandelt, und erkennst dadurch Gottes Willen, d.h. seine Wünsche, Pläne und Absichten, die aus seinem Charakter erwachsen. Entsprechend kannst du dich nach ihm ausrichten. Das ist das beste und Höchste Leben für dich, wenn auch nicht unbedingt das einfachste.

Römer 12,2       
Und passet euch nicht diesem Weltlauf an, sondern verändert euer Wesen durch die Erneuerung eures Sinnes, um prüfen zu können, was der Wille Gottes sei, der gute und wohlgefällige und vollkommene.

Einige halten das „Gute und wohlgefällige und Vollkommene“ irrtümlicherweise für drei Ebenen des Willens Gottes. Dabei handelt es sich einfach um eine Beschreibung der höchsten Absicht Gottes. Gottes Wille ist „gut“, weil er zu deinem geistlichen und moralischen Wachstum führt. Sein Wille führt dich in die absolute Freiheit, zu der du von Anbeginn der Zeit berufen warst. Gott hat dich als Mensch nach seinem Ebenbild geschaffen und gab dir die absolute Freiheit, er wollte mit dir in ewiger Gemeinschaft leben. Diese Ordnung, dieser Wille Gottes ist durch Jesus Christus wiederhergestellt. Durch das Blut Jesus Christus, durch das absolute und vollkommende Opfer, hast du wieder diese Freiheit und Gott wird mit dir in ewiger Gemeinschaft leben.

Gottes Wille ist ihm „wohlgefällig“, weil er seinen Zielen dient, selbst wenn du ihn nicht immer verstehst. Gottes Wille ist „vollkommen“, weil du Gottes Willen nicht verbessern kannst, er ist das absolut Beste für dich. Er überschaut alles und er weiß alles, er allein weiß 100% was gut und was nicht gut für dich ist. Egal was auch geschehen mag, denke immer daran, Gott kommt niemals zu spät, er kommt zu seinem Zeitpunkt und nicht zu deinem, Gottes Uhr tickt anders als deine. Von nun an ist es primär nicht mehr dein Wille der in deinem Leben geschieht, sondern der Wille Gottes für dein Leben. Gott hat für dich einen Plan, einen Plan wie du ihm an besten dienen kannst, ein Plan der dich auch schützt. Du erkennst Gottes Willen vor allem durch Gott offenbartes Wort(die Bibel) und indem du auf die Leitung und Führung des Heiligen Geistes in deinem Herzen vertraust. Gottes Wille erfüllt sich wenn du dafür betest, dass „sein Reich und seine Gerechtigkeit“ in deinem Leben wirksam wird. Wenn du darum betest, dass Gottes Wille geschieht, wirst du auch bereit sein, zur Erfüllung seiner Absichten das zu tun, was er dir offenbart. Darauf vertraue vom ganzen tiefen Herzen und vom ganzen Verstand. Vertraue Gott dein ganzes Leben an, du kannst dir Gewiss sein, dass es gut werden wird. Schaue nicht auf die sichtbaren Umstände, sondern schaue in allem auf Gott und deine Gebete. Mache deine Gebete nicht durch deine eigenen Worte wirkungslos.

Lobe und Preise den Namen des Herrn und sei Dankbar für alles was geschieht. Sei dankbar für seinen Sohn Jesus Christus und seinem Blut.

Gottes Schutz, Segen und Frieden

Euer Thorsten Thiem

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.