Hallelujah Lord

Zusammen sind wir ein ganzes

Zusammen sind wir ein ganzes

Gedanken können gute Begleiter und Gedanken können schlechte Begleiter sein. Sie führen uns von Anfang bis zum Ende durch unser Leben und lassen uns selten in Ruhe. Manche sind so Hartnäckig, dass sie mich einfach nicht in Ruhe lassen, obwohl ich keine Gemeinschaft mit ihnen haben möchte, sie bleiben einfach da. Ich verabschiede sie hunderte Mal und doch bleiben sie da. Gedanken führen manchmal einfach ihr Eigenleben und du kannst nicht dagegen machen. Dabei sind sie nicht immer schlecht, es gibt auch Gute Gedanken die mich nicht in Ruhe lassen, sie machen mich einfach nur Glücklich und immer Glücklicher. Diese Gedanken kann ich dann meistens einfach nicht fassen, dass sie mich besuchen kommen und mich einfach nur Glücklich, Glücklicher und am Glücklichsten machen.

Wir Menschen sind so unterschiedlich, was mich Glücklich macht, macht dich lange noch nicht Glücklich. Dann wiederrum was dich Unglücklich macht, macht mich noch lange noch nicht Unglücklich. Menschen begehen Selbstmord, wo andere es einfach nicht verstehen können, warum und immer wieder die Frage warum. Auch die Auswirkungen unserer Gedanken sind vollkommen verschieden, jeder Mensch zieht einen anderen Schluss aus seinen Gedanken. Wir Menschen schauen uns gegenseitig an und jeder denkt etwas über den anderen, wiederum denkst du nicht dasselbe, wie ich, wenn wir etwas sehen. Jeder Mensch hat seine eigen Phantasien und Ideen, jeder Mensch kann etwas, was dem anderen nicht so gut kann.

Ein Freund von mir, hat sich bei der Bundeswehr, direkt vor meinen Augen in den Kopf geschossen. Er hat wohl, dass haben die Untersuchungen ergeben, seine Waffe nicht vollständige entladen, eine Gugel befand sich noch im Lauf, diese Kugel fand ihren Platz in seinem Kopf. Er wollte wohl ein Spaß machen, er sprang in die Kajüte, stellte sich vor uns hin und drückte ab, es sollte ein Spaß sein, er hatte seine Waffe ja entladen, allerdings die im Lauf vergessen, oder war es doch ein makaber geplanter Selbstmord? Jeder von uns der es mitterlebte macht sich andere Gedanken darüber und kommt zu seinem eigenen Schluss. Eine Situation, die ganz deutlich zeigt, dass wir Menschen alle anders denken. Diese Gedanken begleiten mich jetzt schon fast 30 Jahre und immer wieder kommen sie zu einen anderen Schluss. Das Ergebnis meiner Gedanken gehen immer hin und her und sie zeigen ein Beispiel, dass uns manche Gedanken ein Leben lang begleiten.

Da sind die Gedanken die dich Trösten wollen, sie versuchen geschehene Dinge zu mindern. Sie sprechen dir Trost zu, der einfach billig ist und niemals trösten. Da gibt es Gedanken die alles schön reden, egal wie schlecht es auch aussiebt. Sie bringen dich zu Sätzen wie „Es wird alles wieder gut“ oder „das ist alles nicht so schlimm“. Ich mag diese Sätze nicht wirklich, besser Gesagt, ich finde sie „Grotten Schlecht“.

Was habe ich heute aus meinen Gedanken gelernt?

Dass ich mich noch mehr versuchen sollte in Menschen hineinzuversetzen, die anders denken, Handel, Fühlen und Ticken und auch mal auf Menschen zugehen sollte die mir überhaupt nicht behagen oder mir sogar Unbehagen bereiten. Auch wenn wir alle verschieden sind, können wir doch voneinander lernen und immer für einander Dasein. Irgendwie ergeben, wir alle zusammen ein ganzes, jeder hat etwas, was der andere nicht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.