Hallelujah Lord

Andacht vom 14. November

Shalom ich wünsche dir einen gesegneten und siegreichen Tag, in allen Lebenslagen. Rufe die Power des Heiligen Geistes für dich ab! Niemals bist du allein auf dieser Welt, der Heilige Geist ist immer und überall bei dir. Egal welche Entscheidung ansteht in deinem Leben, beziehe den Heiligen Geist immer mit ein, er wird dich Recht führen.

Lass das Feuer der Gabe Gottes wieder brennen.

2 Timotheus 1, 6
Aus diesem Grunde erinnere ich dich daran, die Gabe Gottes anzufachen, die durch Auflegung meiner Hände in dir ist;

Die Gabe (gr. charisma, wörtl. Gnadengabe, von charis, „Gnade“), die Timotheus empfangen hat, wird mit einem Feuer verglichen (vgl. 1Thess 5, 19), das er schüren und wieder zum Brennen bringen soll. Die Gabe ist eine besondere Motivation und Bevollmächtigung vom Heiligen Geist, um deinen Dienst für dich. Die Kraftwirkungen des Heiligen Geistes bleiben nicht automatisch stark und lebendig, nachdem du sie empfangen hast. Sie müssen mit der Hilfe der der Gnade Gottes, d.h. seiner unverdienten Gunst, Liebe und geistliche Befähigung, immer angetrieben werden. Das geschieht durch deiner Gebete, deinen Glauben und Gehorsam gegenüber Gott. Du musst diese geistlichen Gaben kontinuierlich benutzen, damit sie in deinem Leben wirksam bleiben und anderen weiterhin sein Segen sein können. Bleibe niemals stehen und finde dich mit dem Minimum ab. Du hast die volle Kraft Gottes empfangen, höre niemals auf diese zu nutzen. Strample dich nicht alleine ab, sondern bitte den Heiligen Geist dir zu helfen, er drängt sich dir niemals auf. Der Heilige Geist ist ein Gentleman und Kavalier, er möchte gebeten werden.

Entfache das Feuer Gottes jeden Tag neu, heize ordentlich ein. Achte auf das Feuer allezeit, achte darauf dass es immer brennt. Dabei werde niemals selbstsicher, nach dem Motto, ich brauche jetzt nicht mehr immer darauf achten, ich bin ein feuriger Christ, dass Feuer erlischt schneller als du denken kannst. Rühme dich nicht das du stehst, sondern achte darauf dass du nicht fällst. Der vielbesagte Hochmut, kommt vor dem Fall, du bist und bleibst vom Heiligen Geist abhängig. Ohne seine Hilfe bist du verloren in dieser großen verlorenen Welt. Sei auch mal vom Herzen schwach, denn Gott wirkt in den schwachen mächtig. Stehe zu deinen Grenzen und bitte Gott mit Freuden um seine Hilfe, er wird deine Grenzen erweitern. Denke immer daran, du bist nicht aus deiner eigenen Kraft errettet, sondern aus der Kraft Jesus. Er hat für dich sein Leben geopfert, damit du in der Freiheit Gottes leben kannst. Er hat das Vollbracht, was keinen Menschen, auch dir niemals möglich sein wird. Er hat das Gesetz erfüllt in seiner ganzen Fülle, er selbst hat gesagt, wenn du auch nur ein Gebot brichst, brichst du das ganze Gesetz. Durch das einzigartige Vollkommene Opfer Jesus bis du frei. Sei allezeit dankbar und entfache das Feuer des Heiligen Geistes jeden Tag neu in dir, schmeiße immer reichlich nach, zu viel wird es niemals geben.

Jetzt, stellst du dir wahrscheinlich die Frage, wie soll ich denn das Feuer Gottes in mir entfachen?

Das geschieht durch deine Gebete, deinen Glauben und Gehorsam gegenüber Gott. Gehorsam heißt, dass du deinen eigenen Willen hintenanstellst und den Willen Gottes in deinem Leben folgst, ohne Wenn und Aber. Jesus betete „Herr wenn es dein Wille ist, lasse diesen Kelch an mir vorübergehen, Herr aber dein Wille so geschehen und nicht der meine“. Dies soll auch allezeit dein Gebet sein: „Herr dein Wille soll geschehen und nicht der meine“. Bist du dazu bereit? Bist du Bereit, dich, dein egoistischen „Ich“ abzulegen, damit Jesus Christus in dir mehr werden kann.  

Du musst diese geistlichen Gaben kontinuierlich benutzen, damit sie in deinem Leben wirksam bleiben und uns anderem weiterhin ein Segen sein können. Beziehe den Heiligen Geist kontinuierlich in dein Leben mit ein. Du bist nicht alleine, du musst die Kohlen nicht alleine schleppen, denn du hast den Heiligen Geist, er hilft die schleppen. Aus deiner eigenen Kraft wird es dir nicht gelingen, denn deine Kraft ist begrenzt, sie findet schnell ihr Ende. Wenn deine Kraft nachlässt, kommt der Heiligen Geist und gibt dir die Kraft die du benötigst. Du musst dazu bereit sein, deine eigenen Grenzen zu akzeptieren, dann wird der Heilige Geist sie erweitern.

Der Heilige Geist ist kein vielleicht, theoretisch existierendes Wesen, nein der Heilige Geist ist immer und allezeit bereit für dich. Nutze deine Ressourcen die du hast und mühe dich nicht alleine ab.

Gottes Schutz, Segen und Frieden
euer Thorsten Thiem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.