Hallelujah Lord

Das Beste

Das Beste

Ich habe heute darüber nachgedacht wie viel Zeit man doch in seinem Leben verschwenden kann. Mit Dingen die uns eine kurze Zeit erfreuen, verärgern, aber auch Dinge, in die man viel Zeit und Geld investiert. Am Ende für nichts und wieder nichts, am Ende denken wir einfach nur wofür?

Denen die Gott lieben, dienen alle Dinge zum Besten, so lautet ein kurzes Zitat aus der Heiligen Schrift. Aber was ist dieses Beste und wie dienen sie uns zum Besten? Am Ende bleibt uns doch oftmals nur die Erfahrung und die Warnung es nicht wieder zu tun. Dann definiert sich das Beste, als Schutzfunktion.

Ich habe mich schon des Öfteren in meinen Leben verlaufen, oder Dinge gemacht die mir dann zum Besten dienen sollten. Ehrlich gesagt warte ich bei vielen Dingen, heute noch auf das Beste. Allerdings ist bei anderen Dingen, dieses Beste schon geschehen und ich bin sehr dankbar dafür. Vieles in meinen Leben, ergab erst viele Jahre später einen Sinn, den ich viele Jahre nicht erkannte. Auch die Sinngebung gehört zu den Dingen, die ich mit „zum Besten“ definieren würde.

Das Beste ist auch für jeden Menschen etwas anderes, was der eine mit „dem Besten“ definiert, ist für den anderen, ganz bestimmt nicht „das Beste“. Auch kommt es auch auf den sozialen Stand an, wären ein Kind aus den dritten Welt Ländern, ein Scheibe Brot für „das Beste“  hält, ist für den anderen eine Scheibe Brot nichts, schon gar nicht, wenn der Kaviar und die Trüffel darauf fehlen. Ist dieser sozial bessere gestellte, plötzlich in Gefangenschaft oder auf einer Insel verschollen, würde auch er eine trockene Stulle, mit harten Kanten als das Beste definieren.

Das Beste für dich, verändert sich im Laufe der Zeit immer mal wieder, da es Situationsbedingt sein kann. Die eine Zeit ist Geld das Beste für dich, die andere Zeit, dann spirituelle Dinge. Es liegt daran dass wir Menschen uns im Laufe der Jahre immer mal verändern, unser ganzes Handeln, wollen und fühlen verändert sich.

Was heute für dich nicht das Beste ist, kann jederzeit für dich zum Besten werden. Weil deine Gedanken verändern sich über das Beste. Da gibt es Dinge, über du dich heute in der Situation total aufregest, ja die dich vielleicht fertigmachen und nach einer gewissen Zeit, dienen diese Dinge die plötzlich zum Besten.

Das Beste, ist ein Gedanke, der sich zu denken lohnt. Einfach mal eine Inventur machen und dankbar zu sein, was im Leben geschieht

     Was habe ich aus meinen heutigen Gedanken gelernt?

Das Beste ist nicht immer das Beste für mich, ich darf niemals mein Bestes, zum Besten der anderen machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.