Hallelujah Lord

Viele Köche verderben den Brei

Viele Köche verderben den Brei

Du musst das tun, da mit das geschieht, du musst das tun, damit das nicht geschieht. Wenn du es so machst, wird das geschehen, wenn du das so nicht machst, wird das geschehen. So und nicht anders, anders und nicht so. Gehe diesen Weg, gehe diesen Weg nicht. Das musst du so machen, mache  das so nicht.

So treffen wir viele Ratgeber in unseren Leben, entweder nehmen wir ihren Rat an oder wir nehmen ihren Rat nicht an. Manchmal können wir bei jedem etwas gewinnen und kochen dann aus allem unsere eigene Suppe. Einige Ratschläge hätten wir mal lieber annehmen sollen und andere hätte wir mal lieber nicht befolgen sollen, oftmals wissen wir erst im Nachhinein was gut gewesen wäre. Ich bin viele Wege gegangen auf denen ich viel Lehrgeld bezahlen musste und viel Schmerz erlitten habe, aber auch das gehört zu unseren Leben. Es gibt den wohl jedermann bekannten Spruch „wer nicht hören will, der muss fühlen“ und ich sage euch, ich habe viel gefühlt. Da ich zu den Menschen gehöre, der wenig bis gar keine Ratschläge annimmt, musste ich viel Lehrgeld bezahlen und bin dadurch nicht klüger geworden, was Ratschläge angeht. Dafür hat sich jedes Lehrgeld gelohnt, denn dadurch konnte ich mir es merken, es wurde in mein Herz förmlich eingebrannt. Das ist der Preis des Stolzes, bist du zu Stolz auf Ratschläge zu hören, wirst du dir Schmerzen zuziehen. So steht es schon in der Bibel, Hochmut kommt vor dem Fall und ich bin viel und oft gefallen und habe mir Narben zugezogen.

Gott hat sich dabei gedacht, dass er allen Menschen verschiedene Gaben gegeben hat und uns dann zusammen in die Welt gestellt hat. Es gibt keinen Menschen der alle kann, auch wenn ich es manchmal gerne gehabt hätte, da ich keine Ratschläge annehmen konnte. Es gibt allerdings auch die Zeiten, wo jeder der Meinung ist, dir einen Ratschlag geben zu müssen und jeder gibt dir einen anderen. Da hätte ich es lieber gleich selber machen sollen, denn ich habe natürlich auf den Ratgeber gehört, der meiner Meinung am nächsten stand. Das ist auch ein gutes Gefühl, du kannst dann immer sagen „hätte ich nur nicht auf dich gehört“, schöne Schuldverschiebung betreiben, ist auch einfacher als selber Schuld zu sein. Aber es gibt wirklich auch eine Zeit der Reizüberflutung an Ratschläge, wo dir so viele Ratschlag Gebende zur Seite stehen, dass du nur in einen Verwirrungszustand gelangen kannst. Von denen weiß es dann auch noch jeder besser als der andere. Jeder von denen ist ja so lebenserfahrend und hat die Weisheit mit Löffeln gegessen, dass man sich kaum ihrer Klugheit entziehen kann, du selber fühlst dich dann nur noch wie ein Minderbegabter Wurm.

     Was habe ich aus meinen heutigen Gedanken gelernt?

Es gibt Ratschläge die kann man nach einer Eingangsprüfung auch gerne annehmen. Es gibt aber auch Dinge im Leben, die sollte man gerne alleine entscheiden ohne Ratgeber an der Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.