Hallelujah Lord

Verfolgung

Verfolgung

Verfolgung, täglich findet sie statt und viele bemerken sie nicht, weil es für sie ein Lebensstiel ist. Sie haben es sich in den Kopf gesetzt andere Menschen zu verfolgen und ihnen bewusst zu schaden. Überall folgen sie dir hin, du kannst hingehen wo du willst, „sie finden dich“. Sie versuchen dir zu schaden und beißen sich dabei fest, wie ein tollwütiger Wolf in seine Opfer. Andere werden in ihre Intrigen immer mit hineingezogen. Sie lassen sich gerne benutzen, das werdet ihr langweiliges Leben ein wenig auf. Plötzlich haben sie etwas zu tun und wenn es nur künstlich gezogener Hass ist, meistens kennen sie ihre Opfer noch nicht mal persönlich, aber das ist ihnen egal. Genau auf diese Weise entstehen Weltkriege, ein Führer heizt die Menge an und geht ihnen voran. Wenn ihm schon lange wieder langweilig ist, hat die Menge ihren Spaß. Man schürt eine vorgefertigte Meinung und die Verfolgung der Maße beginnt, „Let’s get ready to rumble“, der Kampf beginnt.

Mobbing ist die moderne Art der Verfolgung, hier bietet sich das Internet als treuer Begleiter. Das Schöne daran, sie können dich auch Anonym verfolgen und haben sehr großen Spaß daran, wenn du am Boden liegst treten sie gnadenlos zu, immer drauf auf das wehrlose Opfer. Sie haben sich eine vorgefertigte Meinung gebildet und denken sie waren es selbst. Menschen werden in den Selbstmord, in den Tod getrieben, aber dieses interessiert sie nicht, dann nehmen sie sich einfach ein neues Opfer, mal schauen wo etwas los ist. Was ist aktuell so los, wo kann man sich einklinken und das Spiel beginnt von vorne. Mitleid ist ein Fremdwort für sie, denn wenn du Mitleid hast bist du ein Loser.

Große Gruppenverfolgungen finden statt, ganze Völkergruppen sollen ausgerottet werden, damit sich die richtige Art fortpflanzen kann. Christen werden auf der ganzen Welt verfolgt, nur um ihres Glaubens willen. Aber schlimmer noch, Christen verfolgen Christen, sie müssen das tun, ansonsten leben sie armselig vor sich hin. Es wird Glaubensdiskussion genannt, der andere hat dabei natürlich immer unrecht, denn sie haben das Recht gepachtet auf Lebenszeit, der Pachtsold dabei, sind ihre Opfer. Sie fühlen sich berufen, die einzig reine und unverfälschte Lehre zu predigen, klagst du sie an, löschen sie dich aus, sie verfolgen dich, bis du am Boden verreckst. Sie reden von Gnade und steinigen dich im gleichen Moment. Was ist das für eine Doppelmoral, bei dir ist es Sünde, bei ihnen ist es Recht. Sie verfolgen dich und wollen dich bekehren, sie wollen dir helfen, sie allein bringen dich wieder auf den richtigen Weg. Wenn du jetzt umkehrst und Buße tust ist es okay, ansonsten bist du des Todes verflucht.

     Was habe ich aus meinen heutigen Gedanken gelernt?

Ich möchte auf keinen Fall eine Doppelmoral leben, mein Wort, soll ein Wort sein, auf das sich jeder verlassen kann. Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, Loyalität und Liebe sollen mein Charakter prägen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.