Hallelujah Lord

Lieferando Komplex

Lieferando Komplex

Heutzutage leben viele nach dem Lieferando Komplex, sie setzen sich etwas in den Kopf und dann muss es geschehen. Wie bei Lieferando, ich bekomme Hunger und statt mich hinzustellen um zu kochen, bestelle ich mir mein Essen über Lieferando. Dort bekomme ich alles was ich möchte, wenn ich am richtigen Ort wohne, alles Null Problemo. So vieles muss heutzutage, sofort geschehen, wir Menschen wollen nicht mehr abwarten oder etwas reifen lassen, wir brauchen es jetzt sofort und nicht erst in ein paar Tagen, Wochen oder Jahren. Beim Obst und Gemüse können wir es auch gut beobachten, die Produkte sind nicht mehr Regional, sondern meist überregional. Viel ich im Winter Kirchen essen, kaufe ich mir einfach Kirschen aus einem anderen Land und so zieht es sich durch das ganze Warensortiment. Wir Menschen sind alles Globalplayer, es kommt das auf den Tisch, was wir möchten, Nichts ist Unmöglich.

Wenn wir etwas lesen und wir uns mit dem gelesenen identifizieren können, muss es sofort geschehen. Es gibt kaum noch irgendwelche Reifungsprozesse, wir fangen mit etwas an und müssen sofort Meister des Fachs sein. Wenn jemand anderes jahrelange Erfahrungen hat, wird dieses nicht akzeptiert oder gewürdigt, jeder Anfänger will gleich am Punkt Null, Meister des Geschehens sein. Wir müssen einfach nichts mehr lernen, denn wir können doch alles, Attacke mit großen Maul voran. Der stärkste Muskel, den wir Menschen besitzen, ist der Kiefer und Kaumuskel, schließlich trainieren wir ihn am meisten. Dieses nicht nur beim Essen, nein er wird auch mit jedem Wort gestählt und wir Menschen reden heutzutage sehr viel. Viele Menschen hören sich einfach gerne Reden, in aller Selbstverliebtheit teilen sie den Menschen auch das mit, was keiner hören will.

Pflanzen, Bäume und Menschen, brauchen unbedingt Zeit zum heranreifen und zum Wachsen. Keiner von uns, wird als Erwachsener geboren, sondern immer als Kind, als Säugling und dieses wird sich niemals ändern, selbst Retorten brauchen ihre Zeit, um zuwachsen und reifen. Dieses zählt auch bei der Christenheit, in der Szene denken viele Frischbekehrte sie wären der Mittelpunkt der Christenheit. Alles hört auf ihr Kommando, eine widerrede wird niemals geduldet, denn gerade sie sind berufen, es anders zu machen, nein nicht nur anders, sondern auf jeden Fall besser. Wie wäre es, wenn sich ein Sportverein gründet und sich mal eben sofort in der Bundesliga anmeldet? Das wäre für jeden sehr befremdlich und gewöhnungsbedürftig, aber in allen anderen Bereichen, soll es genauso geschehen. Jeder hat einen Eindruck, den er mitteilen will, viele wollen predigen und das ganze bitte sofort, Prophezeien muss nicht gelernt werden, alle sind sofort Propheten und schmeißen mit Eindrücken umher, die noch nicht einmal Bibelkonform sind, aber das ist einfach nicht wichtig. So läuft es, wenn wir nicht mehr bereit sind, etwas zu lernen und heranreifen zu lassen.

Keiner hat mehr Zeit, keiner möchte sich mehr Zeit nehmen für andere und für sich selber. Alles muss sofort geschehen, vierzig Jahre Wüste sind unmöglich, dafür hat keiner mehr Zeit, wir durchsprinten die Wüste wie Scotty beam mich up. Die Devise ist, alles was länger dauert wird gar nicht erst begonnen oder unterbrochen. Funktioniert es nicht sofort, wollen wir es nicht mehr haben. Geduld ist eine Tugend, die wir für unser Leben neu enddecken müssen, damit die Dinge in unser Leben dauerhaften Bestand haben.

     Was habe ich aus meinen heutigen Gedanken gelernt?

Ich möchte geduldiger sein, geduldiger mit anderen und vor allen mit mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.