Hallelujah Lord

Christliches Abendland

Christliches Abendland

Ich habe in einer Predigt von Pfarrer Wilhelm Busch folgenden Satz gehört, „was man nicht definieren kann, das sieht man heut‘ als christlich an“. Dieser Satz hat auch heute, sechzig Jahre später genau dieselbe Berechtigung wie damals. In unserem christlichen Abendlande, wird jeder der in Deutschland geboren wird, als Christ bezeichnet. Auch jeder der sich mit irgendeiner Esoterik beschäftigt, ist in Deutschland ein Christ. Ganz egal mit welchem Inhalt man sich beschäftigt „was man nicht definieren kann, das sieht man heut‘ als christlich an. Okkultismus wird oftmals als christliche Praxis angesehen, egal wie auch immer, es ist christlich. Engelslehren, Hexen, Magie und Schamanismus alles wird als christlich angesehen, denn es fällt zwischendurch der Begriff Gott und schon ist es christlich. Gott Vater und Mutter Erde wird als christlich angesehen, das Gott Vater erwähnt wird. Es ist ja auch einfacher alles über einen Kamm zu scheren, als sich detailliert mit etwas auseinander zu setzen. Esoterik ist ein großer Kochtopf in den auch die wirklichen Nachfolger Jesus schwimmen, denn auch christsein ist in Deutschland Esoterisch. Wenn wir in einen Buchladen gehen und nach der Bibel fragen, werden wir in die esoterische Ecke geschickt und dort finden wir dann mit ganz viel Glück eine Bibel.

Esoterik ist in der ursprünglichen Bedeutung des Begriffs eine philosophische Lehre, die nur für einen begrenzten „inneren“ Personenkreis zugänglich ist, im Gegensatz zu Exoterik als allgemein zugänglichem Wissen. Wenn wir nach dieser Bedeutung gehen, müssen wir uns nicht wundern, dass der muslemische Glaube in Deutschland so Fuß fassen kann und sich immer mehr ausbreiten kann. Denn es ist in Deutschland soweit gekommen, dass echter christliche Glaube, als Philosophie abgetan wird, an den nur ein begrenzter Personenkreis Interesse hat.Dazu kommt das im Allgemeinen Ansehen, jeder in Deutschland als Christ zur Welt kommt, obwohl er nicht im Geringsten etwas mit Christ sein, Nachfolger Jesu zu tun hat. Ein deutscher der niemals auch nur ein Wort in der Bibel gelesen hat, wird als Christ angesehen. Da müssen wir uns nicht wundern, dass der christliche Glaube, als toter Glaube angesehen wird und die Muslimen sich immer mehr ausbreiten in Deutschland. Jeder Nicht Christ sollte sich meines Erachtens über diese Tatsache nicht aufregen, denn sie sind es die für den Muslimischen Glauben die Türe öffnen, denn sie sind über die sich die Muslimen lustig machen, denn für sie sind es Christen. Sie sind es die einen Toten Glauben vorleben. Aber auch jeder Nachfolger der über seinen Glauben schweigt, tritt damit Jesus Christus mit Füßen und öffnet damit die Tür für den muslimischen Glauben.

Jesus sagt uns, wenn wir seinen Namen, vor den Menschen bekennen, bekennt er unseren Namen vor seinen Vater im Himmel und wenn wir schweigen, schweigt auch Jesus Christus. Wenn wir Menschen über etwas schweigen, egal über was, wird es nicht bekannt, so verhält es sich auch mit dem christlichen Glauben. Wenn wir schweigen und uns auch nicht so verhalten als würden wir glauben, wird unser Glauben auf dieser Erde keine Lobby bekommen, dann werden die Nachfolger Jesus immer eine Randgruppe bleiben in diesem Land. Jetzt höre ich schon einige sagen, Gott wird es schon alleine machen, leider nicht, Gott hat seinen Nachfolgern einen klaren und unmissverständlichen Auftrag gegeben, „Gehet hin in alle Welt und prediget das Evangelium aller Kreatur“, da steht nicht „Gott geht in alle Welt und predigt das Evangelium“. In Deutschland können wir tagtäglich „das schweigen der Lämmer vernehmen“ und parallel zu unserem Schweigen regen wir uns auf, dass der muslimische Glauben, samt seiner Moschen immer mehr werden.

     Was habe ich aus meinen heutigen Gedanken gelernt?

Ich werde dort wo ich schweige, mein Schweigen brechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.