Hallelujah Lord

Andacht vom 24. September (Sei in allem dankbar!)

(Andacht erscheint zurzeit, wegen Krankheit nicht regelmäßig)

Shalom ich wünsche dir einen gesegneten und friedlichen Tag in den Armen Jesus. Jesus Christus ist immer und überall für dich da, kein Problem ist ihm zu groß, keine Traurigkeit die er nicht trösten kann und keine Freute die er nicht vom Herzen mit dir teilt!

Sei in allem dankbar!

1Thessalonicher 5,18         
Seid in allem dankbar; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus für euch.

Dankbarkeit für alles auszudrücken, was Gott für dich durch Christus getan hat, sollte eine beständige Charaktereigenschaft in dir und allen Christen sein (vgl. Eph5, 20). Durch eine solche Haltung der Dankbarkeit fällst du als Gläubiger in deinem Umfeld positiv auf und weist damit auf Christus. Dankbarkeit bewahrt dich davor in Hochmut zu verfallen, denn Dankbarkeit gibt immer einen anderen die Ehre und nicht sich selbst. Mache dir immer wieder neu bewusst, dass Gott für dich seinen eigenen Sohn geopfert hat. Damit er wieder persönlich mit dir in Kontakt treten kann, damit du Frei sein Kannst, Frei von der Macht der Sünde und des Todes. Gotte liebt dich persönlich so sehr, dass er seinen Sohn für dich geopfert hat (Joh3, 6). Sei dankbar dafür, mache dir ganz neu bewusst was dieses Opfer für Gott bedeutet hat. Wie wäre es für dich dein Kind zu opfern oder irgendjemanden der dir sehr am Herzen liegt? Sei Dankbar und freue dich daran, was Gott für dich getan hat. Lebe diese Dankbarkeit nicht nur mit Worten, sondern mit deinem ganzen sein. Damit die Menschen darauf aufmerksam werden und beginnen Fragen zu stellen, wo diese Dankbarkeit herkommt.

Du kannst deiner Dankbarkeit, durch deinen Lebenswandel, auf dieser Welt ausdrücken, indem du alles was du tust zur Ehre Gottes tust. Überlege vorher genau ob dein Handeln Gott die Ehre gibt, dient es nicht seiner Ehre, lasse es sein. Du bist ein Botschafter an Christus statt auf dieser Welt und als solches repräsentierst du sein Land, dem Himmelreich. Denn du bist nicht mehr von dieser Welt, sondern nur noch auf dieser Welt um das Evangelium Gottes zu verkündigen. In deinem Land stehen der Lobpreis und Dankbarkeit ganz oben auf der Liste, so ist deiner Dankbarkeit schon eine Verkündigung, deines Reiches.

Dein Hauptziel als Christ besteht darin, Gott zu gefallen und ihm Ehre zu bringen, indem du Christus ähnlicher wirst und seine demütige Haltung und Selbstlosigkeit gegenüber Gott und anderen Menschen widerspiegelst (vgl. Phil2, 3-8). Alles, was du nicht zur Ehre Gottes tun kannst, d.h. aus Dankbarkeit dafür, dass er dein Schöpfer, Retter und Herr ist, solltest du überhaupt nicht tun. Der Heilige Geist wird dir helfen diese Dinge auszusortieren und er wird dir die Kraft geben sie zu lassen.

Du ehrst ihn durch Gehorsam, Dankbarkeit, Demut, Treue, Gebet, Abhängigkeit von ihm und selbstlose Rücksicht auf andere, um sie dadurch Christus näherzubringen. Diese Regel „tut alles zur Ehre Gottes“ (1Kor10, 31) sollte der Hauptanhaltspunkt deines Lebens sein, eine Richtlinie für dein Verhalten und ein Test für deine Taten.

Bewahre dir dein dankbares Herz über alles was geschieht hinaus, lasse nicht nach, deinem Gott zu danken. Egal was auch geschah, geschieht und geschehen wird, sei deinem Gott dankbar. Dankbar durch alle Angriffe, Versuchungen und Anfechtungen hindurch, sei dankbar. Er wird dir immer zur Seite stehen und dich notfalls hindurchtragen, wenn deine Kräfte schwinden. Niemals wird er dich verlassen und sagen, kümmere dich alleine um deine Angelegenheit, ich habe jetzt keine Zeit oder keine Lust.

1Chronik 16,34 
Danket dem HERRN; denn er ist freundlich, denn seine Gnade währet ewiglich!

Gott ist ein treuer Gott, es ist keine Lüge in seinem Wort, du kannst dich immer und überall auf ihn und sein Wort verlassen. Danke deinem Herrn, denn seine Gnade währet ewiglich, er wird seine Gnade nicht von dir nehmen. Darauf kannst du dich zu 100% drauf verlassen, was geschrieben steht, steht geschrieben und was er einmal zu dir gesagt hat, hat er gesagt, er wird es nicht zurückziehen, sein Wort ist wie ein Eid den man schwört.

Danke ihm für seine Treue und für sein Wort, danke ihm für seinen Sohn, danke für das Opfer Jesus Christus, danke für das Blut Jesus Christus. Danke ihm für dein Leben, was er dir durch das Opfer seines Sohnes gegeben hat, damit ist seine Schöpferordnung wiederhergestellt. Gott ist ein treuer Gott, er hat den Menschen ewiglich geschaffen und durch sein Opfer, ist der Mensch wieder ewiglich, wenn er an seinen Sohn glaubt und seine Vergebung annimmt.

Gottes Schutz, Segen und Frieden

euer Thorsten Thiem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.