Hallelujah Lord

Aufschrei

Aufschrei


Wie weit darf man ein Volk treiben

Wie weit kann man wirklich gehn

Jeden Tag wird der Druck erhöht

Jeden Tag ein bisschen mehr


Das Volk ist am Limit, es schreit innerlich auf

Niemals wird er Laut, der Schrei

Der Schrei ist wie der Blick in die Finsternis,

keiner wird ihn jemals hörn


aber doch, da ist der Moment

dann platzt er heraus der Schrei

geballte Kräfte werden frei,

wie ein Stier der die Kette zerreißt


unkontrolliert schlagen sie zurück

der Wahnsinn nimmt seinen Lauf

Wie weit darf man ein Volk treiben

Wie weit wollt ihr wirklich gehn


Geht nicht zu weit, ich sage euch lasst es sein

Die Revolution werdet ihr nicht überstehn

Der Staat verliert seine Macht

Geht nicht zu weit, lasst uns gehn


Freiheit und Demokratie ist ein großes Gut

niemals werdet ihr sie uns nehm

Wir sind am Limit lasst uns Frei

Ich sage euch „lasst uns gehen“

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.