Hallelujah Lord

Andacht vom 01. Oktober (Lebe nach Gottes ethischen Maßstäben!)

(Andacht erscheint zurzeit, wegen Krankheit nicht regelmäßig)

Shalom ich wünsche dir einen fett gesegneten und mega schönen Tag in den Armen Jesus Christus. Gehe getreulich den Weg mit Jesus Christus, lasse dich von ihm leiten und führen, er wird dich recht führen. Lasse alles los, was dich von der Gegenwart Gottes abhält, damit du immer mehr in der Heiligung leben kannst!

Lebe nach Gottes ethischen Maßstäben!   

Apostelgeschichte 9, 10-19

Es war aber ein Jünger zu Damaskus, namens Ananias. Zu diesem sprach der Herr in einem Gesicht: Ananias! Er sprach: Hier bin ich, Herr!

Der Herr sprach zu ihm: Steh auf und gehe in die Gasse, welche man «die Gerade» nennt, und frage im Hause des Judas nach einem Mann namens Saulus aus Tarsus. Denn siehe, er betet;

und er hat in einem Gesicht einen Mann gesehen, namens Ananias, der hereinkam und ihm die Hände auflegte, damit er wieder sehend werde.

Da antwortete Ananias: Herr, ich habe von vielen von diesem Mann gehört, wieviel Böses er deinen Heiligen in Jerusalem zugefügt hat.

Und hier hat er Vollmacht von den Hohenpriestern, alle, die deinen Namen anrufen, gefangen zu nehmen.

Aber der Herr sprach zu ihm: Gehe hin, denn dieser ist mir ein auserwähltes Werkzeug, um meinen Namen vor Heiden und Könige und vor die Kinder Israel zu tragen!

Denn ich werde ihm zeigen, wieviel er um meines Namens willen leiden muss.

Da ging Ananias hin und trat in das Haus; und er legte ihm die Hände auf und sprach: Bruder Saul, der Herr hat mich gesandt, Jesus, der dir erschienen ist auf der Straße, die du herkamst, damit du wieder sehend und mit dem heiligen Geiste erfüllt werdest!

Und alsbald fiel es von seinen Augen wie Schuppen, und er konnte wieder sehen und stand auf und ließ sich taufen, nahm Speise und stärkte sich.

Er war aber etliche Tage bei den Jüngern zu Damaskus.

Nachdem Saulus (Paulus) die Begegnung mit Jesus hat, ihn als den Messias(d.h. Christus, Retter) annimmt und sich seiner Leitung und Autorität unterwirft, isst er eine Zeitlang nichts und betet mit tiefer Hingabe an Gott um Führung. Echter, rettender Glauben, d.h. ein Glaube, durch den Du Gottes Vergebung empfängt und eine persönliche Beziehung mit Jesus eingehst und das daraus resultierende neue Leben weckt immer den Wunsch, Zeit damit zu verbringen, Jesus und seine Pläne kennen zu lernen. Du streckst dich automatisch nach Jesus Christus aus, weil er deine neue Liebe ist, von der du unbedingt alles wissen und kennenlernen willst.

Zweifellos gehört Ananias zu den Helden der Kirche/ Gemeinde, die zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind. Wenn die Gemeinde dem Gebet des Stephanus verdankt, dass Paulus Christ wurde, dann verdankt sie es ebenso der Brüderlichkeit des Ananias. Sein Ruf war Paulus vorhergeeilt. Und nun erhält Ananias von Gott den Auftrag, hinzugehen und Paulus zu helfen. Er wird in die Straße gewiesen, die die „Gerade“ heißt. Diese große Straße führte in westöstlicher Richtung quer durch Damaskus. Die Mitte war dem Verkehr der Fahrzeuge und dem Transport der Tiere vorbehalten, während sich zu beiden Seiten die Fußgänger drängten und Händler unter Sonnendächern in ihren kleinen Verkaufsständen hockten und mit den Passanten Geschäfte zu machen versuchten.

Ananias muss der Auftrag, der ihm erteilt wurde, ganz unsinnig erschienen sein. Gott sagte zu Ananias: „Geht hin und hilf dem Mann, der gekommen ist, um dich ins Gefängnis zu werfen und dich umzubringen“. Ananias hätte sich Paulus als sehr wohl mit Vorbehalt nähern können, wie jemand, der einen unangenehmen Auftrag auszuführen hat; er hätte sehr wohl mit Gegenbeschuldigung und Vorwürfen beginnen können; doch nein, seine ersten Worte waren: „Lieber Bruder Saulus“. Welch ein Willkommensgruß! Er hat nicht mit Gott rum diskutiert, warum er diesen Auftrag nicht ausführen will oder kann. Ohne Wenn und Aber nahm er seinen Auftrag war, es war nicht mehr wichtig, wer Paulus war, was Paulus gemacht hat und welch eine Schmach Paulus ihn zugefügt hat.

Es gehört zu den erhabensten Beispielen christlicher Liebe und Vergebung. Das also vermag Christus zu bewirken! Das vermag Christus auch in dir zu bewirken, wenn du dich ihm ganz und gar hingibst. Wenn du Jesus Christus erlaubst die Ruderschaft deines ganzes Lebens zu steuern, ohne Wenn und Aber, ohne zu fragen „Was, Wie, Wann und warum“, sondern im blinden Vertrauen.

Ein Evangelist berichtet von seiner Tätigkeit in Amerika. Bei der letzten Zusammenkunft habe er die Menschen gebeten aufzustehen und ganz kurz zu sagen, was er mit seiner Evangelisation bei ihnen bewirkt habe. Ein junges Mädchen, erhob sich. Sie war keine gute Rednerin und brachte kaum ein paar zusammenhängende Sätze zustande. Dieses Mädchen nun sagte folgendes: „Dieser Evangelisation verdanke ich, dass ich zu Christus gefunden habe, der mir die Kraft schenkte, dem Mörder meines Vaters zu verzeihen“. Er hat mir die Kraft geschenkt, zu vergeben…….das ist entscheidend für den christlichen Glauben.

In Christus begegneten Paulus und Ananias, zwei Männer, die bittere Feinde gewesen waren, einander als Brüder.  

Christus Anhänger im Neuen Testament werden „Heilige“ genannt (vgl. Apg26, 10; Röm1, 7; 1Kor1, 2; Offb13, 7; 19, 8). Wie der Name schon sagt, zeichnet sich ein Heiliger (gr. bagios) durch seine Heiligkeit aus, d.h. moralische Reinheit, geistliche Gesundheit, Trennung von der Sünde und Hingabe an Gott. Heilige sind „Abgesonderte Gottes“. Sprich es sind Menschen, deren Leben immerfort vom Heiligen Geist geführt und geheiligt wird, d.h. geistlich gereinigt, entwickelt, abgesondert wird (Röm8, 14; 1Kor6, 11; 2Thess2, 13; 1Petr1, 2), wodurch sie sich ganz bewusst von weltlichen Wegen abwendet und Jesus nachfolgen (Joh17, 15-17).

Der Begriff „Heiliger“ bedeutet nicht, dass du schon vollkommen bist oder nicht sündigen kannst (vgl. 1Joh2, 1). Die Gläubigen „gerettete Sünder“ zu nennen, ist im Neuen Testament nicht üblich. Die gängigste biblische Bezeichnung für die Anhänger Christi ist „Heilige“, weil dadurch zum Ausdruck kommt, dass du nach Gottes ethischen Maßstäben leben solltest (Eph5, 3) und geistlich rein bleiben musst und deine Hingabe an Christus nicht verlieren darfst (1Kor1, 30).

Gottes Schutz, Segen und Frieden  

euer Thorsten Thiem