Hallelujah Lord

Andacht vom 08. Oktober (Du bist immer und überall 100% Christ!)

(Andacht erscheint zurzeit, wegen Krankheit nicht regelmäßig)

Shalom ich wünsche Dir einen gesegneten und siegreichen Tag in den Namen Jesus Christus. Siegreich über alle deine Probleme und Anfechtungen, die dich über dein Tag begleiten. Habe Freude im Herrn allezeit und abermals sage ich dir freue Dich!

Du bist immer und überall 100% Christ!

Apostelgeschichte 9, 23-25

Als aber viele Tage vergangen waren, beratschlagten die Juden miteinander, ihn umzubringen.

Doch ihr Anschlag wurde dem Saulus kund. Und sie bewachten auch die Tore Tag und Nacht, um ihn umzubringen.

Da nahmen ihn die Jünger bei Nacht und ließen ihn in einem Korb über die Mauer hinab.

Hier haben wir ein anschauliches Beispiel dafür, was ein einziger Satz der biblischen Geschichte alles einzuschließen vermag.

Lukas spricht davon, dass die Juden nach vielen Tagen einen Rat in Damaskus hielten. Der Zeitraum, den diese Redewendung einschließt, betrug jedoch nicht weniger als drei Jahre(Gal1, 18). Paulus wirkte und predigte also drei Jahre lang in Damaskus. Die Juden waren ihrerseits so fest entschlossen, ihn zu töten, dass sie Wachen an den Toren aufstellten, damit er ihnen nicht entschlüpfte und entkam. Die Städte waren damals von Mauer umgehen, die oft so breit waren, dass sogar Kampfwagen auf ihnen entlangfahren konnten. Auf den Mauern standen Häuser, deren Fenster vielfach über die Mauern hinausragten. Mitten in der Nacht führten man Paulus in eines dieser Häuser und ließ ihn in einem Korb an Seilen hinunter. So wurde er aus Damaskus hinaus geschmuggelt und begab sich nach Jerusalem. Das war ein abenteuerlicher Anfang seiner an Abenteuer reichen Laufbahn. Schon zu Beginn seines wagemutigen Einsatzes für Jesus Christus entgeht Paulus seinen Feinden nur mit knapper Not, nimmt sein Leben tatkräftig in die Hand und setzt das einmal begonnene Werk fort. 

Der Vorfall beweist uns zwei Dinge:

  1. Er beweist, dass Paulus Mut besaß. Zweifellos bemerkte er, wie die Drohungen gegen ihn Gestalt annahmen. Er wusste, was Stephanus widerfahren war, konnte ebenso gut auch ihm widerfahren. Er wusste, was er selbst mit den Christen vorgehabt hatte und wusste daher auch, dass er für sich selbst nichts anderes zu erwarten hatte.

Wenn du zwischen den Zeilen zu lesen vermagst, wird dir deutlich, dass Paulus sich aus diesen Gefahren nichts machte. Er erblickte in ihnen eine Gelegenheit, seine Treue gegenüber dem eben gefundenen Meister zu beweisen, der er zuvor selbst verfolgt hatte.

Jetzt aber gehörte ihm seine ganze Liebe und er war bereit, für ihn zu sterben, wenn er ihm damit dienen konnte. 

Wenn du Paulus seinen Dienst genau betrachtest kannst du viel von ihm lernen. Du siehst dass dir die Liebe eine Kraft gibt, die nichts und niemand brechen kann. Egal was geschieht, du kannst jeder Situation, in Jesus Christus siegreich gegenüberstehen. Stehe auf, du hast es nicht nötig dich einschüchtern zu lassen, denn in und durch Jesus Christus bist du zum Siegen berufen, es gibt keine Loser im Reich Gottes. Paulus hat auf beiden Seiten alles gegeben, für ihn gab es keine halben Sachen. Es gibt auch kein halbes Christ sein und die andere Hälfte hängt in der Welt herum. Mache ganze Sachen mit Jesus Christus, genau darauf liegt der Segen, nachdem sich dein Herz sehnt.

  • Der Vorfall beweist, welchen Erfolg Paulus mit seiner Verkündigung und mit seinem Zeugnis gehabt hat. Dieser Erfolg war so unwiderlegbar, dass die Juden, die sich in der geistigen Auseinandersetzung nicht zu helfen gewusst hatten, jetzt zu Gewaltmaßnahmen griffen. Niemand denkt daran, einen Menschen zu verfolgen, der keinerlei Wirkung ausübt und offensichtlich allen gleichgültig ist.

George Bernhard Shaw hat einmal gesagt, das größte Kompliment, das man einem Autor machen könne, sei, seine Bücher zu verbrennen. Und jemand anderes hat einmal gesagt: „Der Wolf wird niemals ein angemaltes Schaf angreifen“. Falsches Christentum ist niemals in Gefahr, echtes Christentum dagegen stets.

Wenn Du Verfolgung ausgesetzt bist, widerfährt Dir gleichzeitig die größte Ehre; denn Verfolgung ist ein sicherer Beweis dafür, dass dich die Menschen für wichtig halten. Freue dich in der Verfolgung, deinen Anfechtungen und Versuchungen, denn sie pflastern dir deinen Weg zum Himmel.

Gottes Schutz, Segen und Frieden

euer Thorsten Thiem  

Dies ist’s, was ich dir heute gebiete: dass du den HERRN, deinen Gott, liebst und wandelst in seinen Wegen und seine Gebote, Gesetze und Rechte hältst, so wirst du leben und dich mehren, und der HERR, dein Gott, wird dich segnen in dem Lande, in das du ziehst, es einzunehmen(5 Mose 30,16).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.