Hallelujah Lord

Andacht vom 28. Oktober (Lebe dein Leben nicht hinter verschlossener Tür!)

(Andacht erscheint zurzeit, wegen Krankheit nicht regelmäßig)

Shalom ich wünsche dir einen gesegneten und friedlichen Tag in den Armen Jesus. Alles was von dir ausgeht soll in Frieden und Liebe geschehen. Gott liebt dich und alle Menschen, Liebe du deinen Nächsten wie dich selbst!

Lebe dein Leben nicht hinter verschlossener Tür!

2Thessalonicher 1,7-9

euch aber, die ihr bedrückt werdet, mit Erquickung samt uns, bei der Offenbarung unsres Herrn Jesus Christus vom Himmel her, samt den Engeln seiner Kraft,

wenn er mit Feuerflammen Rache nehmen wird an denen, die Gott nicht anerkennen und die dem Evangelium unsres Herrn Jesus nicht gehorsam sind,

welche Strafe erleiden werden, ewiges Verderben, von dem Angesicht des Herrn und von der Herrlichkeit seiner Kraft,

Wer sich gegen Gott erhebt und seinem Volk Schwierigkeiten bereitet, für den ist Gottes Gericht eine Bestrafung. Doch wer Gott treu ist, für den ist Gottes Gericht eine Erleichterung und eine Belohnung. Du triffst hier auf Erden die Endscheidung wo du deine Ewigkeit verbringen wirst. Du entscheidest dich entweder für Gott oder gegen Gott, es gibt keinen Mittelweg für dich. Niemand kann zwei Herren dienen; denn entweder wird er den einen hassen und den andern lieben, oder er wird dem einen anhangen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon(Mt6, 24).

Das griechische Wort „Mammon“ bedeutet „Besitz“ oder „Geld“. Dem Mammon zu dienen bedeutet, ihm einen so hohen Wert beizumessen, dass du das Streben nach Geld und Besitz zu einem Hauptanliegen bei den Entscheidungen und Prioritäten deines Leben werden lässt. Wenn du dein Vertrauen und deinen Glauben auf den Mammon stützt und deine letzte Sicherheit und dein Glück davon abhängig machst. Du siehst eine Garantie für deine Zukunft und du hast ein größeres Verlangen nach Geld, als nach Gottes Plänen und Absichten.

Habgier und das Anhäufen von Wohlstand werden dein Denken und dein Leben rasch so sehr beherrschen, dass es für dich nicht mehr die höchste Priorität deines Lebens ist, Gott zu ehren. Scheinbar brauchst du keinen Gott, denn du kannst dir mit deinem Mammon dein eigenes Himmelreich erbauen. Vergesse dabei bitte nie, die Vergänglichkeit deines selbstgebauten Himmelreiches, dies alles wird vergehen, am Ende dieser Zeitrechnung.

Satan benutzt gerne den Mammon um dich von Gott wegzulenken, er verwirrt deine Gedanken so sehr, dass du an nichts anderes mehr denken kannst. Der Mammon wird zu deinem Gott, zu deinen Schrein, zum Mittelpunkt deines Lebens. Es wird dir vorgegaukelt dass du dir mit deinem Geld alles kaufen kannst und du keinen Mangel mehr haben wirst. Das zählt nicht nur für den Mammon, sondern für alles was dich von Gott ablenkt. Alles was dich von Gott wegführt, alles was deine Sehnsüchte scheinbar befriedigt. Bist du wieder vor der Leere deiner Seele stehst und merkst, dass war es nicht, was ich gesucht habe. Du musst dich ganz klar hier auf Erden entscheiden und somit deine Entscheidung für deine Ewigkeit treffen.

Beide Seiten der Gerechtigkeit Gottes werden sich bei der Wiederkunft Christi deutlich zeigen. Mit der großen Trübsal beginnt Gottes Rückzahlung an die Gottlosen(2Thess1, 6). Vollkommen Gerechtigkeit und Bestrafung(2Thess1, 6-9) werden jedoch erst stattfinden, nachdem der Herr Jesu am Ende der Geschichte auf die Erde zurückgekommen ist, um die Gottlosen zu zerstören(2Thess1, 7-10; Offb19, 11-21).

Dann, wenn der Herr Jesu zur Erde zurückkommt, um die Mächte des Bösen zu zerstören und für die letzte Epoche der Geschichte über die Menschheit zu regieren, wird sich endlich für alle vollkommene Gerechtigkeit einstellen. Während die Gottlosen ihr angemessenes Gericht bekommen, werden sich die Gerechtigkeit und Treue der wahren Anhänger Christi zeigen(siehe Offb6, 9-11; 19, 14-15).

Dann wirst du deine endgültige ewige Erquickung finden, nach der du dich immer gesehnt hast. Dann wirst du Gott von Angesicht zu Angesicht schauen und ihn ewig Loben und Preisen.

Hier finden wir die deutlichste Aussage in Paulus Briefen zur ewigen Strafe der Gottlosen(siehe Mt10, 28). Damit ist nicht ewige Vernichtung gemeint(d.h. nicht mehr zu existieren), denn selbst die Seelen derer, die Gott verwerfen existieren in Ewigkeit. Die Bedeutung dieser Formulierung ist eher „völliger Ruin“, der sich darin äußert, dass die Gottlosen vollkommen besiegt, ewig verurteilt und im „Feuersee“(Offb20, 15) für immer von Christi Gegenwart abgeschnitten sein werden. Bete für alle Menschen, dass sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen, denn Gott möchte nicht, dass auch nur einer verloren geht. Gehe hinaus und verkündigen das Evangelium allezeit.

Lebe dein Leben nicht hinter verschlossener Tür, damit die Menschen an dir und deinen Leben erkennen können, wer Jesus Christus ist. Lebe ihnen das Evangelium vor, damit sie an dir erkennen können, wer Jesus Christus ist.

Gottes Schutz, Segen und Frieden

euer Thorsten Thiem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.