Hallelujah Lord

Andacht vom 01. November (Bete und weine, dass sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen!)

Shalom ich wünsche dir einen gesegneten und erfolgreichen Tag. Du bist zur Freiheit berufen(Gal5, 13), in dieser Freiheit lebe und lasse dich dieser nicht berauben. Denn einmal die Freiheit geschnuppert und du gibst sie nie wieder her!

Bete und weine, dass sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen!

2Thessalonicher2, 10

und aller Verführung der Ungerechtigkeit unter denen, die verlorengehen, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, durch die sie hätten gerettet werden können.

Von Anbeginn der Geschichte hat die Menschheit die Wahl gehabt, Gott und die Wahrheit seines Wortes entweder zur verwerfen oder zu lieben und zu gehorchen. Diese Wahl wird auch in den letzten Tagen des jetzigen Zeitalters der Dreh- und Angelpunkt sein. Alle Menschen sollen die Chance bekommen die Wahrheit zu hören und zu erkennen, denn Gott liebt alle Menschen. Egal was du auch über einen Menschen denkst, egal was dir auch angetan wurde, egal was du anderen angetan hast, Gott liebt sie alle. Du hast den Auftrag allen Menschen das Evangelium zu verkündigen und nicht vorher deine persönliche Auswahl zu treffen, verkündige ohne Ansehen der Person.

1Timotheus 2,4

welcher will, dass alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.

Die Bibel offenbart zwei Aspekte des Willen Gottes(d.h. seiner Wünsche, Pläne und Vorhaben, die sich auf seinen Charakter und seine Absichten gründen) für die Menschheit in Bezug auf Errettung:

Eigentlich möchte er, dass niemand verloren geht oder von ihm verurteilt wird; vielmehr möchte er, „dass alle den Weg der Umkehr einschlagen“(2Petr3, 9) und gerettet werden.

Doch er möchte Menschen auch die Freiheit geben, seine Einladung zur Vergebung und ewiges Leben entweder anzunehmen oder abzulehnen(siehe Mt7, 21; Lk7, 30; 23, 34; joh7, 17; Apg7, 51).

Kein Mensch ist seine Marionette, jeder Mensch hat einen freien Willen von Gott bekommen und wird diesen auch behalten. Gott sucht wahre Nachkommen Christus, Nachfolger aus Liebe aus einer freien Entscheidung für ihn. Oder möchtest du dass ein Mensch, z.B. dein Ehepartner bei dir bleibt, weil ein Gesetz es sagt? Also ich möchte dass meine Frau aus Liebe bei mir bleibt und nicht weil im dritten Ehegesetzbuch §9 Absatz 5 steht, du musst bei dein Ehepartner bleiben. So möchte Gott auch, dass du ihn aus Liebe folgst, weil es in deinem Herzen geschrieben steht und nicht weil sein Wort darauf besteht.

Erlösung(d.h. Rettung vom geistlichen Tod, sodass du nicht mehr von Gott getrennt bist) und eine persönliche Gottesbeziehung erlebst du nur, wenn du dein Leben Christus auslieferst und dich uneingeschränkt der „Liebe zur Wahrheit“ hingibst. Nehme Gott bei seinem Wort und sei vollkommen überzeugt von dem was er gesagt hat. Lehne jede Offenbarung und –Lehre ab, die im Widerspruch zu Gottes Wahrheit steht.

Du bist zur Freiheit berufen und in dieser Freiheit lebe und lasse dich niemals dieser Freiheit berauben.

2Korinther 3,17

Denn der Herr ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.

Die Freiheit, die durch den Glauben an Jesus Christus und die Hingabe zu ihm bekommst(Gal5, 1), befreit dich von der Schuld und Knechtschaft der Sünde(2Kor2, 7-9; Röm6, 6-14; 8, 2; Eph4, 22-24; Kol3, 9-10) und von der Macht und Herrschaft Satans(Apg26, 18; Kol1, 13; 1Petr5, 8). Es gibt keinen anderen Weg in diese Freiheit zu kommen, Jesus Christus ist der Weg und die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater nur durch ihn(Joh3, 16).

Wahre Freiheit beginnt wenn du Gottes Vergebung annimmst, eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus eingehst(Apg4, 12; Eph1, 7) und den Heiligen Geist empfängst. Du bleibst in dieser Freiheit von geistlicher Sklaverei, durch die Kraft des innewohnenden Heiligen Geistes, aus dir heraus wirst du diese Freiheit nicht erlangen und auch nicht behalten wenn du nicht durch den Heiligen Geist erlangt hast.

Die Freiheit, die Christus dir bietet, ist nicht die Freiheit, alles tun zu wollen, was du möchtest(1kor10, 23-24), sondern alles zu tun, was du solltest(Röm6, 18-23). Geistliche Freiheit darf dir nie als Ausrede für fragliches Verhalten dienen, Böses verschleiern oder Konflikte mit anderen Christen rechtfertigen(Jak4, 1-2; 1Petr2, 16-23). Christliche Freiheit befreit dich dazu, Christi Wünsche zu befolgen und Gott(1Thess1, 9) auf gottgefällige Weise zu dienen(Röm6, 18ff).Du bist Christi Knecht, mehr noch sein bereitwilliger Diener(Röm1, 1; 1Kor7, 22, Phil1, 1), du lebst dazu, Gott durch die Hilfe und Befähigung des Heiligen Geistes im Leben Ehre zu bringen(Röm5, 21; 6, 10-13).

Um anderen die Möglichkeit zu geben, die Wahrheit Christi für sich selbst anzunehmen, musst du seine Botschaft unerschrocken verkündigen und Menschen einladen, sich Christus auszuliefern. Erzähle ihnen die Wahrheit und lebe ihnen die Wahrheit vor, weise ihnen durch dein Leben, das Leben Jesus Christus.

Bete und weine, dass sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen, denn das ist der Wille Gottes.

Gottes Schutz, Segen und Frieden

Thorsten Thiem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.