Hallelujah Lord

Andacht vom 07. November (Du wirst immer die nötige Kraft empfangen!)

(Andacht erscheint zurzeit, wegen Krankheit nicht regelmäßig)

Shalom ich wünsche dir einen gesegneten und besinnlichen Tag. Alles was von dir ausgeht soll in Liebe und Frieden geschehen. Sei heute mal ganz bewusst dankbar für deine Brüder und Schwestern und tue ganz bewusst einen von ihnen etwas Gutes!

Du wirst immer die nötige Kraft empfangen!

2 Thessalonicher 2, 14

Dazu hat er euch auch berufen durch unser Evangelium: Ihr sollt die Herrlichkeit unseres Herrn Jesus Christus erlangen

Als Jesaja von dem kommen Jesus Christi sprach, prophezeite er, dass sich die Herrlichkeit Gottes in ihm offenbaren wird, und zwar für alle Menschen sichtbar(Jes40, 5). Sowohl Johannes(Joh1, 14) wie auch der Schreiber des Hebräerbriefes(Hebr1, 13) bezeugen, dass sich mit Jesus Christus diese Prophetie erfüllt hat.

Die Herrlichkeit Christi war die gleiche Herrlichkeit, die er mit seinem Vater(d.h. Gott) hatte, ehe die Welt war(Joh1, 14; 17, 5). Die Herrlichkeit seines Dienstes ist viel größer als die Herrlichkeit jedes anderen Dienstes  im Alten Testament(2Kor3, 7-11). Paulus nennt Jesus den „Herrn der Herrlichkeit“(1Kor2, 8) und Jakobus nennt ihn „Jesus Christus, den Verherrlichten“(Jak2, 1). Diese Herrlichkeit wirst du voll und ganz erlangen, sie ist dir durch das Blut Jesus Christus gegeben, du bist ein Erbe, dass dir durch das Neue Testament offenbart worden ist.

Willst du dein Erbe antreten?

Immer wieder wird im Neuen Testament auf die Beziehung und die untrennbare Verbindung zwischen Jesus Christus  und der Herrlichkeit Gottes hingewiesen. Die Wunder Jesus offenbarten die Herrlichkeit Gotts(Joh2, 11; 11, 40-44). Als Jesus von einer „lichten Wolke“ umgeben wurde(siehe Mt17, 5), wurde seine glanzvolle Herrlichkeit sichtbar. Gott der Vater bestätigte dieses Ereignis, indem er Worte sprach, die von den Jüngern gehört und verstanden wurden. Damit ehrte er seinen Sohn Jesus(2Petr1, 16-19). Christus selbst sprach von seinem herannahenden Tod als dem Beginn der Verherrlichung(Joh12, 23-24).

Nach seiner Auferstehung fuhr Jesus in den Himmel der Herrlichkeit(vgl. Apg1, 9; 1Tim3, 16). Jetzt ist Christus in Herrlichkeit erhöht(Offb5, 12-13) und du wirst ihn eines Tages „auf den Wolken des Himmels, kommen sehen mit großer Macht und Herrlichkeit“ (Mt24, 30; Mk14, 62; 1Thess4, 17).

Du erlebst die Gegenwart Gottes durch die Kraft und das Wirken des Heiligen Geistes, der dich in die Gegenwart Gottes und der Herrn Jesus Christus bringt(2Kor3, 17; 1Petr14, 4). Lade den Heiligen Geist ein, dich zu leiten und zu führen in deinen Gebeten und in deinen Taten, auf deinen ganzen Weg mit Jesus Christus, er wird dir den Weg weisen den du im Auftrag Gottes gehen sollst. Wenn der Heilige Geist in seiner Gemeinde(d.h. unter den wahren Nachfolger Christi) durch seine übernatürlichen Gaben und Dienste kraftvoll wirkt(1Kor12, 1-12), dann wird die Herrlichkeit Gottes von uns Christen auf eine Art und Weise gesehen und erlebt, die niemand verleugnen kann. Wenn der Geist Gottes wirkt erleben wir die Herrlichkeit Jesus Christus mitten unter uns. Dann erleben wir stückweit, was wir im Himmel erlangen werden. Hier auf Erden könnten wir die ganze Herrlichkeit Gottes nicht ertragen, darum erleben wir stückweit. Wir werden auf die Herrlichkeit im Himmel vorbereitet.

Jesus Christus kam auf die Welt um uns Menschen seine Herrlichkeit zu offenbaren(Lk2, 29-32). Du als Nachfolger Jesu sollst mit deinem Leben Gott Ehre bereiten, damit er in und durch dich geehrt und verherrlicht wird(Joh17, 10; 1Kor10, 31; 2Kor3, 18). Überlege dir deine Schritte und Taten wohl, die du tust und gehst, denn du bist ein Zeugnis seiner Herrlichkeit hier auf Erden. Die Menschen der Welt achten auf dich, dessen sei dir Bewusst, denn sie alle sind Suchende, und nur in Jesus Christus werden sie finden, dessen Zeugnis du bist. Du bist ein Botschafter an Christus statt(2Kor5, 20), alles was du tust sei Weise und Klug. Lasse sie durch deine Taten die Herrlichkeit Gottes erkennen in allem. Sei darauf vorbereitet dass du, durch dein Zeugnis seiner Herrlichkeit auch Verfolgung erleben wirst, es wird nicht immer leicht für dich sein. Ich bitte dich halte durch, denn auf dich wartet eine große Herrlichkeit.  

Selig bist du, wenn du um des Namen Christi willen beschimpft wirst, denn der Geist der Herrlichkeit, der Geist Gottes ruht auf dir(1 Petrus 4, 14) Wenn du aufgrund deiner Treue zu Jesus Christus leiden musst, bist du Glücklich zu preisen(1Petr4, 13; 3, 14; Mt5, 11-12), weil die Gegenwart des Heiligen Geistes und seine Gnade in besonderer Art und Weise auf dir ruht, als Vorzeichen auf die Herrlichkeit die du im Himmel erwartest(vgl. Jes11, 1-2; Joh1, 29-34; Apg6, 9-15).

Denn die Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in deinem Herzen durch den heiligen Geist,  welcher dir gegeben worden ist(Röm5, 5). Die Liebe wird dir immer die Kraft geben die du brauchst.

Bete, dass der Heilige Geist dich in die Herrlichkeit Gottes führt. Er wird dir durch die Liebe immer die nötige Kraft geben die du brauchst.

Gottes Schutz, Segen und Frieden

euer Thorsten Thiem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.