Hallelujah Lord

Andacht vom 18. Dezember (Seine göttliche Kraft!)

(Andacht erscheint zurzeit, wegen Krankheit nicht regelmäßig)

Shalom ich wünsche dir einen mega gesegneten und friedlichen Tag in den Armen Jesus. Komme her zu mir, alle die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken. Komme so wie du bist, denn Jesus liebt dich so wie du bist, du musst nicht erst Dinge beseitigen oder Lebenssituation bewältigen. Genau dabei will Jesus dir helfen, du musst nichts erst selber Probleme beseitigen, du bist niemals mehr allein, denn Jesus ist immer und überall bei dir!

Seine göttliche Kraft!

2Petrus 1,3       

Nachdem seine göttliche Kraft uns alles, was zum Leben und zur Gottseligkeit dient, geschenkt hat, durch die Erkenntnis dessen, der uns kraft seiner Herrlichkeit und Tugend berufen hat,

Die Liebe deines himmlischen Vaters, die Erlösung durch Jesus Christus, Christi Fürbitte für dich im Himmel(d.h. dass er für dich vor Gott eintritt), die innere Gegenwart und Taufe des Heiligen Geistes, die Gemeinschaft mit anderen Christen und Gottes inspiriertes Wort reichen aus, um deine Lebensanforderungen gerecht zu werden und einen Gott gefälligen Charakter in dir zu entwickeln(Mt11, 28-30; Hebr4, 16; 7, 25; 9, 14). Einen Charakter in dem du, dein eigenes egoistischen „Ich“ abnimmt und Jesus Christus in dir Gestalt gewinnt. Jesus Christus hat für die Menschen gelebt, er hat sich geopfert für sie, damit du und alle Menschen frei sein können in Ewigkeit. So lebe auch du für die Menschen und Opfer dich für sie auf, damit alle Menschen die Chance bekommen, zur Erkenntnis der Wahrheit zu kommen.

Wenn die Botschaft, die du heutzutage verkündigst, in irgendeiner Weise ungenügend oder uneffektiv erscheint, dann kann das daran liegen, dass deine Botschaft nicht das ganze Evangelium umfasst, nicht die „gute Nachricht“ und wahre Botschaft Christi, die in der Bibel offenbart ist. Das Jesus Christus in dir nicht genug Gestalt gewonnen hat, weil du dein eigenes egoistischen Leben führst und nicht wie Jesus Christus, für die Menschen lebst. Du sollst die Wahrheit verkündigen, denn nur die Wahrheit macht frei. Nur die Wahrheit räumt das Böse aus, niemals arrangiert sich die Wahrheit mit der Lüge. Wahrheit und Lüge können nicht in dir gemeinsam Fuß fassen, du kannst auch nicht zwei Herren dienen. Niemand kann zwei Herren dienen; denn entweder wird er den einen hassen und den andern lieben, oder er wird dem einen anhangen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon(Mt6, 24).

Es braucht keine zusätzliche Weisheit von Menschen, keine Methode oder Theorie um die Botschaft des Wortes Gottes zu vervollständigen. Die Bibel, ist Gottes vollkommene Botschaft, sie offenbart Gottes vollkommenen Erlösungsplan, der durch Jesus Christus realisiert worden ist. Die Worte Jesu sowie der Glaube der Jünger Jesu, deren Lehren im Neuen Testament für dich festgehalten sind, reichten in der Anfangszeit der Gemeinde aus, um Gottes Gnade zu offenbaren und die geistlich Verlorenen zu erreichen, und heute ist diese Botschaft genauso adäquat wie damals. Jesus Christus ist derselbe, gestern, heute und in alle Ewigkeit (Hebr13,8). Absolut nichts bietet mehr tiefe und Einsicht oder Lebenskraft als das, was Gott bereits in seinem Wort offenbart hat.

Jesus Christus allein ist „der Weg und die Wahrheit und das Leben“ (Joh14, 6). In der heutigen Zeit werden so viele Lehrbücher empfohlen, Bücher über Gebet, über Prophetie, über Lobpreis, über Hoffnung, über Liebe, über Erziehung, über Pädagogik, die Liste könnte ich jetzt unentwegt fortführen, aber das Buch, wo wir alles finden, jede Antwort die wir suchen, lassen wir ganz oft außen vor. Ich kann dich nur unbedingt auffordern, lese die Bibel und verkündige was im Wort Gottes geschrieben steht und das ohne Wenn und Aber, nur die Wahrheit macht frei und nichts anderes. Nenne die Sünde, Sünde und verkündige dass diese Sünde in den Tod führt, das ist die Wahrheit wie sie geschrieben steht. Das brauchst du nicht in rosa Schleifchen zu packen, damit es sanfter klingt und besser ankommt, am besten noch weil du deine Beliebtheit bei den Menschen behalten willst. Hallo, es dreht sich hierbei nicht um dich, sondern Jesus Christus, er soll der Mittelpunkt sein. Gott möchte dass kein Mensch verloren geht und alle zu Erkenntnis der Wahrheit kommen(1Tim2, 4). Nur durch die Wahrheit werden Menschen zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.

Petrus hat diesen Brief möglicherweise auch geschrieben, um eine frühe Form der falschen Lehre bzw. Philosophie des Gnostizismus zu bekämpfen(vom griechischen Wort gnosis, d.h. Erkenntnis). Die Anhänger dieses Glaubens meinten, wirkliche Erlösung komme durch irgendeine Form geheimer Erkenntnis. In den Grundzügen ging es darum, dass der „Geist“ (d.h. die geistliche Welt) vollkommen gut sei, während die „Materie“ (d.h. die körperliche Welt) durch und durch schlecht sei.  Das führte zu der Überzeugung, dass Erlösung notwendigerweise eine Erlösung vom leiblichen Körper sei, und die kam nicht durch den Glauben an Christus, sondern eine besondere Erkenntnis. Bei einigen Anhängern führte diese Philosophie zu extremen Askese (d.h. der Entsagung und sogar körperlichen Züchtigung des Leibes), bei anderen dagegen zu starker sexueller Freizügigkeit und ähnlichen Ausschweifungen, weil sie meinten, dass es keine Rolle spiele, was sie mit ihren leiblichen Körper machten. Solange sie nur den richtigen Glauben hatten, würden äußere Handlungen keine geistliche Auswirkung auf sie haben. Ein solcher Glaube passt zu den Beschreibungen der Irrlehrer später im Brief(vgl. 2Petr2, 10. 13-14. 18-19). Petrus fordert dieses Denken scharf und gründlich heraus. Er stellt eindeutig klar, dass es für wahre geistliche Erlösung keine zusätzliche Sondererkenntnis bedarf.  

Auch heute gasieren viele falsche Lehren, viele Menschen denken sie haben die einzig Gott geführte Sonderoffenbarung und veröffentliche dicke Bücher, die viele Menschen auf der ganzen Welt erreichen. Viele Irrlehren der heutigen Zeit liegen der Lehre der Gnosis zu Grunde. Es wird alles getan um einen möglichst leichten Weg zu finden um die schmale Straße der Erlösung breit zu machen. Viele Lehren machen aus der Gnade Gottes, eine falsche Gnade, die dich garantiert von Gott wegführt.

Lobe- und Preise den wunderbaren Namen Gottes, bete für alles, er wird dich erhören, lese sein Wort und lasse es dir vom Heiligen Geist aufschließen, er wird dir die Weisheit geben mit seinem Wort umzugehen. Verkündige die Wahrheit des Evangeliums allen Menschen, so wie sie geschrieben steht, ohne irgendeine Verniedligung seine Wahrheit.

Gottes Schutz, Segen und Frieden

euer Thorsten Thiem