Hallelujah Lord

Andacht vom 12. Mai (Jesus nimmt deine Sünden hinweg!)

(Andacht erscheint zurzeit, wegen Krankheit nicht regelmäßig)

Shalom ich wünsche dir einen gesegneten Tag, ein Tag voller Liebe und Frieden. Sag deinem nächsten mal wieder, was er dir bedeutet! Komme in die Ruhe und Besinnlichkeit und bete deinen Schöpfer an. Lobe und Preise seinen wunderbaren Namen ohne Unterlass, er der dich befreit hat, aus der Macht des Todes. Durch ihn bist du zur Freiheit berufen, in dieser Freiheit lebe!

Jesus nimmt deine Sünden hinweg!

Johannes 1, 29
Am folgenden Tage sieht Johannes Jesus auf sich zukommen und spricht: Siehe, das Lamm Gottes, welches die Sünde der Welt hinwegnimmt!

  Jesus wird als Lamm bezeichnet, ein Lamm wurde bei den alttestamentlichen Opfern – besonders während des Passafestes – zur Versöhnung oder Überdeckung von Sünde dargebracht. Jesus ist das Lamm, das Gott selbst zur Verfügung stellte, um damit das Todesurteil, das die Menschheit für die Rebellion gegen Gott verdient hätte, auf sich zu nehmen (vgl. Ex12, 3-17; Jes53, 7).

Während alttestamentliche Tieropfer unvollkommen waren und die Sünde nicht hinwegnehmen konnten (Hebr10, 4). Das Blut von Tieren war nur eine vorübergehende Maßnahme oder Sühne(d.h. „Bedeckung“) für die Sünden der Menschen. Letztlich war ein Mensch nötig um als Stellvertreter für die Menschheit zu dienen. Das ist der Grund weshalb Christus auf die Erde kam und als Mensch geboren wurde, damit er sich an deiner Stelle selbst opfern konnte(Hebr2, 9. 14). Außerdem konnte nur ein Mensch, der frei von Sünde war und vollkommen nach Gottes Maßstäben lebte, die volle Strafe für deine Sünden auf sich nehmen(Hebr2, 14-18; 4, 15) und die Forderungen der Gerechtigkeit und Heiligkeit Gottes vollkommen erfüllen(vgl. Röm3, 25-26). Jesus Christus war der Einzige der diese Kriterien erfüllen konnte.   

Jesus Christus wurde zum vollkommenen und sündloser Opfer, durch das ein für alle Mal die Strafe für die Sünde eines jeden Menschen, auch für dich bezahlt wurde. Durch seinen Tod brach Jesus die Macht der Schuld und Sünde und öffnet für jeden den Weg zu Gott, der die Vergebung Jesus annimmt und sein Leben unter seine Führung stellt. Der Vorhang im Tempel ist zerrissen, du hast persönlich freien Zugang zu Gott, Jesus Christus hat dir diesen Weg ermöglicht. In Matthäus 27, 51 steht: Und siehe, der Vorhang im Tempel riss entzwei von oben bis unten, und die Erde erbebte, und die Felsen spalteten sich. Der Weg für die ist geebnet, trete hinein und spreche mit Gott.

Es gibt nur einen Weg zum Vater, nur einen Weg zum Leben, und das ist Jesus Christus. Johannes 14, 6 sagt dir Jesus: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater, denn durch mich! Es gibt keinen anderen Weg, es gibt kein anderes Opfer, Jesus Christus ist das einzige vollkommene und sündlose Opfer, damit du frei sein kannst, frei von der Macht der Sünde und des Todes. Unterstelle dich nicht wieder dem Gesetz, nachdem du die Freiheit geschmeckt hast. Lasse dir von niemanden erzählen Du sollst ein Opfer zur  Ehre Gottes bringen, damit er dir vergibt. Dir ist vergeben worden, als du Gott um Vergebung gebeten hast, in diesem Moment war es Vollbracht. Das alte ist vergangen, alles ist neu, in diesem Neuen bleibe und lebe. Jesus hat es für dich vollbracht und durch ihn wirst du vollbringen, was du ohne sein Opfer am Kreuz von Golgatha, niemals vollbracht hättest. Ehre, dem Ehre gebührt, gebe Jesus Christus in allem die Ehre.

Jesus ist der Weg, er ist nicht nur einer von vielen Wegen, er ist der einzige Weg zu Gott dem Vater(vgl. Apg4, 12; Hebr10, 19-20). Niemand anderes als nur der makellose Sohn Gottes hätte den ganzen Preis für deiner Schuld vor Gott bezahlen können, um so den Weg freizumachen, damit eine Beziehung zu Gott wieder möglich ist. In den Tagen der Urgemeinde wurde das Christentum manchmal als „der Weg“ bezeichnet(Apg9, 2; 19, 9. 23; 24. 14-22), weil die Menschen erkannten, dass Jesus für den einzigen Weg gesorgt hatte, der aus einem Leben der geistlichen Dunkelheit(1Petr2, 9), der Verlorenheit(Lk19, 10), der Sklaverei der Sünde(Röm6, 6), einem schlechtem Gewissen(Hebr10, 22) und der Verdammnis(Röm8, 1) herausführte. So machte er für dich den Weg zu einem erfüllten Leben frei, damit du deiner eigentlichen Bestimmung gemäß leben und deine ewigen Belohnung im Himmel bekommen kannst(Joh14, 2-3). Es war noch nie populär, ganz besonders nicht in unseren Tag, zu behaupten, dass es nur einen Weg zu Gott gibt, doch daran besteht den Worte Jesus gemäß kein Zweifel. Es gibt keinen anderen Weg. Du kannst nur durch Glauben an Jesus Christus eine Beziehung zu dem wahren Gott haben.

Jesus ist „die Wahrheit“, nicht nur ein Teil der Wahrheit, sondern die ganze Wahrheit. Er ist das lebendige Wort(Joh1, 1-3) und deshalb ist Christus selbst und seine Botschaft in vollem Umfang wahr. Seine Wahrheit ist absolut, d.h. gilt immer, für alle Menschen, in jeder Situation. Die Tatsache, dass durch Christus die Wahrheit offenbart wurde, die über allen steht, ist im Johannesevangelium ein Schlüsselthema.

Jesus ist das Leben, echtes und dauerhaftes Leben ist nur durch sein Leben, seinen Tod und seine Auferstehung möglich geworden. Aufgrund seines sündloses Lebens reichte sein Opfer ein für alle Mal für deine Sünden gegen Gott aus. Wenn du sein Leben und sein Opfer für dich selbst annimmst und bereit bist, dein Leben unter seine Leitung zu stellen, empfängst du die Vergebung deiner Sünden und ewiges Leben mit Christus(joh3, 15-16- 36; 5, 24; 6, 40. 47. 54; 10, 28; 17, 2-3).

Lobe und Preise den wunderbaren Namen deines Herrn und danke ihn für allezeit für alles, was er für dich getan hat. Habe Freude daran allezeit und erzähle es weiter, damit alle zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.

Gottes Schutz, Segen und Frieden 
euer Thorsten Thiem