Hallelujah Lord

Andacht vom 22. September

Shalom ich wünsche dir einen gesegneten und besinnlichen Tag der Ruhe. Komme in die Ruhe des Herrn und höre was er dir sagen möchte. Sei bereit zu empfangen und sei bereit das empfangende umzusetzen!

Vergesse das Band der Liebe nicht!

Kolosser 3, 14

Über dies alles aber [habet] die Liebe, welche das Band der Vollkommenheit ist.

Du bist als Nachfolger Christi dazu aufgefordert, deinen Bruder und Schwester im Herrn auf ganz besondere Art und Weise zu lieben, auch wenn du nicht in der gleichen Ortsgemeinde oder zur Denomination gehörst und zu bestimmten Themen nicht die gleiche Meinung hast. Es soll dich dabei nicht interessieren wo jemand herkommt, wie jemand aussieht, welchen sozialen Background er hat und welche Sprache er spricht. Wir sind gemeinsam zu einen Leib berufen, die Braut Christi, seine Gemeinde, zusammen sind wir Eins und das weltweit. Jeder von uns hat seinen Platz und seine Berufung in der Gemeinde, da gibt es kein wichtig oder unwichtig. Gott hat kein Ansehen der Person, so sollst du auch keinen haben.

Du als Gläubiger Mensch solltest einen wahren Christen von einem Menschen unterscheiden können, der nur vorgibt, Jesus nachzufolgen, indem du darauf achtest, mit welcher Liebe dieser Christus gehorcht und wie treu er dem Wort Gottes in seiner ganzen Autorität gegenüber ist(Joh5, 24; 8, 31; 10, 27; Mt7, 21; Gal1, 9). Du solltest erkennen ob seine Liebe nur ein Lippenbekenntnis ist oder ob er die echte Liebe Christi lebt.

Jeder Mensch, der seinen Glauben an Jesus Christus wahrhaftig und aktiv lebt und der dem Worte Gottes in seiner ganzen Autorität folgt(so, wie der Heilige Geist es durch das Gebet und Studieren der Bibel offenbart), ist dein Bruder und deine Schwester in der Familie Gottes. Diejenigen die sich für Christus einsetzen und den gottlosen Trends und Glaubensrichtungen unser Tage widerstehen, haben es verdient, von den anderen besonders geliebt und unterstützt zu werden.

Wenn du alle wahren Nachfolger Christi liebst, und zwar auch die, die nicht zu deiner Lokalgemeinde oder Glaubensgemeinschaft gehören, dann heißt das nicht, das du Kompromisse schließen musst, wenn es um deine eigenen biblischen Ansichten geht, oder gar völlig mit der Lehre der anderen übereinstimmen musst. Auch wenn diese Dinge uns nicht voneinander trennen und auch nicht verhindern dürfen, dass du deinen vorrangigsten Auftrag nicht nachkommst, nämlich andere zu Christus zu führen, musst du dennoch nicht in jedem Detail deines Glaubens und deiner Gemeinschaften miteinander übereinstimmen und zusammenkommen.

Du darfst als Christ keine Kompromisse eingehen, wenn es um die Heiligkeit Gottes geht(d.h. um Reinheit, geistliche Integrität und Trennung vom Bösen), auch nicht um eine falsch verstandene Einheit aufrechtzuerhalten. Heiligkeit hat mit die höchste Priorität für dich, Gott ist Heilig, so sei auch du Heilig. In all deinem Tun strecke dich nach Heiligkeit aus, trenne dich von Menschen die, die Heiligkeit nicht so ernst nehmen, habe nichts gemein mit ihnen. Dabei mache auch keine Kompromisse, mache sie in Liebe auf die Heiligkeit Gottes aufmerksam, wenn sie dann nicht hören drehen ihnen den Rücken zu. Wenn du Gott und seine Bestimmungen, so wie die Bibel sie dir offenbart, liebst, dann kannst du dadurch anderen die Liebe Gottes nahbringen, besonderes denjenigen, die anders als du glauben.

Deine Liebe zu Gott muss dabei immer an erster Stelle stehen. Echt göttliche Liebe(gr. agape) soll das Merkmal sein, an dem man Christi Nachfolger erkennen soll(Joh3, 23; 4, 7-21). Diese Agape Liebe ist im Grunde eine Liebe, die sich selbst hingibt und aufopfert, die in dem anderem das Beste sieht und es sichtbar werden lässt(1Joh4, 9-10). Unsere Beziehungen als Christen untereinander sollten von dieser Liebe und Hingabe geprägt sein. Hierbei heißt die Liebe auch andere zu ermahnen und sie zu warnen und nicht aus falsch verstandener Liebe den Mund zu halten.

Wenn diese Liebe fehlt, bekommen die Menschen außerhalb der Gemeinde Jesu kein genaues Bild von der Liebe Christi und sehen deshalb keine Veranlassung, auch zur Gemeinde gehören zu wollen. Sie sieht an uns kein Unterschied zur Welt, wenn wir nicht Christi Liebe wiederspiegeln. Liebe ist die größte Sehnsucht von uns Menschen, alle Menschen sind suchende, in Jesus Christus wird diese Sehnsucht endgültig erfüllt. Du solltest als Christ auch in Schwierigkeiten freundlich mit deinem Nächsten umgehen, auf die Gefühle des anderen und auch auf seinen Ruf achten, dabei deine eigenen Interessen hintenanstellen, um das beiderseitige Wohlergehen im Blick haben zu können(vgl. 1Kor13; Gal6, 2; 1Thess4, 9; 2Thess1, 3; 1Petr1, 22; 2Petr1, 7; 1Joh3, 23). Das ist die Liebe die durch den Heiligen Geist in deinem Herz ausgegossen ist, benutze die Liebe, Liebe ist auch eine Entscheidung.

Bete dass du alle Menschen mit den Augen Jesus sehen kannst, bete dass die Liebe Gottes an dir sichtbar wird,

Gottes Schutz, Segen und Frieden

Euer Thorsten Thiem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.