Hallelujah Lord

Andacht vom 27. November

Shalom ich wünsche dir einen gesegneten und Geistgeführten Tag. Der Geist Gottes möchte dich verändern, er möchte dir helfen, lasse es zu! Lege ihm dein Leben als Opfer hin, damit er dich verändern kann und dich in allem leiten und führen kann. Mache seinen Willen zu deinen Willen, dann wirst du recht wandeln hier auf dieser Erde.

Damit Du verstehst

1 Korinther 2, 12
Wir aber haben diesen Geist erhalten – den Geist, der von Gott kommt, nicht den Geist der Welt. Darum können wir auch erkennen, was Gott uns in seiner Gnade alles geschenkt hat.

Gottes Geist weiß alles und kennt Gottes Pläne in ihrer ganzen tiefe, Höhe und Breite. Zur rechten Zeit und rechten Weise wird er offenbaren (Röm2, 10-16), was Gott für dich vorbereitet hat, wenn du ihn wirklich vom ganzen Herzen liebst (Röm2, 9). Liebe und Vertraue ihm vom ganzem Herzen und vom ganzem Verstand, er wird dich recht führen. Vertraue der Leitung und Führung des Heiligen Geistes, egal wie deine sichtbare Lebenssituation auch aussehen mag, Gott kommt immer zur rechten Zeit und niemals zu spät. Der Heilige Geist steht dir immer mit Rat und Tat zur Seite, du bist niemals alleine, auf allen deinen Wegen ist er bei dir.

Beim Lesen und Studieren der Bibel kann der Heilige Geist dir mehr Verständnis der Wahrheit schenken. Beziehe den Heiligen Geist immer mit ein wenn du die Bibel liest, denn er öffnet dir Dimension der Schrift die du dir niemals vorstellen kannst. Er wird dein Lesen so lenken, das du Inspirationen für deine aktuellen Lebensumstände bekommst. Immer und immer wieder wird er dir Freude am Wort schenken, dann ist es keine Pflicht, sondern eine Freude für dich, das Wort zu lesen.

Auch gibt der Geist Gottes dir als treuen Jünger Jesu die feste Gewissheit, dass die Bibel göttlichen Ursprungs ist (Joh16, 13; Eph1, 17). Alle Schrift ist von Gott eingegeben (2Tim3, 16). Durch den Geist Gottes wirst du niemals daran zweifeln. Jesus Christus selbst hat gelehrt, dass die Schrift das von Gott inspirierte Wort ist, bis ins kleinste Detail(Mt5, 18). Auch hat er betont, dass er alle seine Lehren vom Vater empfangen hatte und sie alle wahr sind(Joh5, 19. 30-31; 7, 16; 8, 26). Zudem sprach er davon, dass der Heiligen Geist später durch die Apostel noch weitere Offenbarungen, d. h. die Wahrheit, die in den Schriften des Neuen Testaments offenbart werden sollte, schenken würde(Joh16, 13; vgl. 14, 16-17; 15, 16-27). Wenn du die volle Inspiration der Heiligen Schrift leugnest, beseitigst du damit das grundlegende Zeugnis Jesu Christi(Mt5, 18; 15, 3-6; Lk16, 17; 24, 25-27. 44-45; Joh10, 35), des Heiligen Geistes(Joh15, 26; 16, 13; 1Kor2, 12-13; 1Tim4, 1) und derer, die Christus beauftragt hat, seine Botschaft zu verkündigen, die uns in der Bibel erhalten geblieben ist(2Tim3, 16; 2Petr1, 20-21). Lässt man die Irrtumfreiheit der Bibel Außer Acht schwächst du zudem ihre von Gott gegebene Autorität. Was gerade in der heutigen Zeit, nicht wenig in der Evangelischen und Katholischen Kirche gemacht wird. Die Nachricht der Bibel wird in den staatlich anerkannten Konfessionen immer mehr verwässert, indem Dinge einfach dazu getan werden oder Dinge einfach weggenommen werden, indem sie als Geschichten oder Fabeln abgetan werden.

Der Heilige Geist inspirierte und offenbarte die Bibel, indem er bestimmte Einzelperson benutzte und sie so führte, dass sie ohne Fehler schrieben, wobei er jedoch ihre einzigartige Persönlichkeit und ihren Stil beibehielt. Somit sind sowohl die Inhalte als auch die Wortwahl inspiriert, da der Heilige Geist die Verfasser  gelenkt hat, genau das zu sagen, was Gott durch sie vermitteln wollte(2Tim3, 16; 2Petr1, 20-21). Das inspirierte Wort Gottes ist Ausdruck von Gottes Weisheit und Charakter. Von da her ist es in der Lage, endgültige Weisheit zu liefern und geistliches Leben durch den Glauben an Christus zu geben(Mt4, 4; Joh6, 63; 2Tim3, 15; 1Petr2,2). Die Bibel ist Gottes zuverlässiges Zeugnis seines Erlösungswerks für die Menschheit, das durch Jesus Christus vollbracht worden ist. Aus diesen Grund ist die Heilige Schrift mit keinem anderen Buch und keiner anderen Botschaft zu vergleichen. Sie ist für immer abgeschlossen; seine Wahrheiten und Autorität beziehen sich auf alle Dinge dieser Welt und dieses Lebens. Kein menschliches Wort und keine Erklärung einer religiösen Gruppierung kommen der Autorität der Bibel gleich. Alle Glaubenslehren, Kommentare, Auslegungen, Erläuterungen und Traditionen müssen anhand der Worte, Botschaften und Maßstäbe der Schrift beurteilt werden.

Gottes Wort muss als die endgültige Autorität in allen Fragen deines Lebens, Glaubens, Verhaltens und der Gottgefälligkeit gelten. Es muss empfangen, geglaubt und ihm gehorcht werden(Mt5, 17-19; Joh14, 21; 15, 10; 2Tim3, 15-16). In der Gemeinde muss die endgültige Autorität in Fragen der Lehre, Zurechtweisung und Lebensunterweisung sein(2Tim3, 16-17. Du kannst dich Christi Herrschaft nicht unterordnen, ohne dich nicht auch Gott und seinem Wort als der höchsten Autorität in jedem Lebensbereich unterzuordnen(Joh8, 31-32. 37). Du kannst die Bibel nur dann verstehen, wenn du in deiner richtigen Beziehung zum Heiligen Geist stehst. Es ist der Geist, der dir das nötige Verständnis gibt, die Bedeutung des Wortes aufzunehmen, und er ist es, der dir die innere Gewissheit in Bezug auf die Autorität, Kraft und Wirksamkeit des Wortes gibt.

Bete dass der Heilige Geist dein Herz und deine Gedanken allezeit leitet und führt. Stelle dich allezeit unter den Schutz des Blutes Jesus Christus. Benutze Gottes inspirierte Wort, genau wie Jesus es getan hat, um die Macht und den Einfluss der Sünde, Satans und der Welt in deinem Leben zu besiegen.

Gottes Schutz, Segen und Frieden
euer Thorsten Thiem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.