Hallelujah Lord

Andacht vom 29. August (Jesus Christus wurde unsere Weisheit!)

(Andacht erscheint zurzeit, wegen Krankheit nicht regelmäßig)

Shalom ich wünsche euch einen gesegneten und erfreulichen Tag. Die Freude am Herrn sei allezeit mit dir, egal wie es gerade in deinem Leben ausschaut, schaue auf zum Herrn und freue dich. Der Herr ist auf allen deinen Wegen bei dir und füllt deinen Mangel aus und gibt dir immer die Kraft die du brauchst.

Jesus Christus wurde unsere Weisheit!

1 Korinther 1, 25-30
Denn das Törichte Gottes ist weiser als die Menschen, und das Schwache Gottes ist stärker als die Menschen. 
Denn seht, eure Berufung, Brüder, dass es nicht viele Weise nach dem Fleisch, nicht viele Mächtige, nicht viele Edle sind;
sondern das Törichte der Welt hat Gott auserwählt, damit er die Weisen zuschanden mache; und das Schwache der Welt hat Gott auserwählt, damit er das Starke zuschanden mache. 
Und das Unedle der Welt und das Verachtete hat Gott auserwählt, dass, was nicht ist, damit er das, was ist, zunichtemache, 
dass sich vor Gott kein Fleisch rühme. 
Aus ihm aber kommt es, dass ihr in Christus Jesus seid, der uns geworden ist Weisheit von Gott und Gerechtigkeit und Heiligkeit und Erlösung;

In den Versen 25-29 erklärt Paulus, dass sich Gottes Werte und Maßstäbe stark von denen der Welt unterscheiden. Gott ist dabei, die verdrehten Maßstäbe und die falsche Weisheit der Welt zu entlarven und zu Fall bringen. Um das zu erreichen, gebraucht er nicht die Weisheiten und einflussreichsten Menschen für seine Ziele. Er erwählt Menschen, die sich demütigen Christus anzunehmen und sich ihm ausliefern. Seine Weisheit ist nicht Menschen Weisheit, denn so viel der Himmel höher ist als die Erde, so sind seine Wege höher als Wege der Menschen und seine Gedanken als unsere Gedanken. Die Menschen und der Teufel war es, die dachten, dass Jesus seine Kreuzigung sein Tod und das Ende wäre, dabei ist sein Tod erst der Anfang des Lebens. So ist es auch oftmals in deinem Leben, du fühlst die gesteinigt, gekreuzigt und verlasen und dabei ist gerade etwas Gutes am entstehen.Was Menschen unbegreiflich ist, ist für Gott allezeit möglich.

Durch Jesus erniedrigende Hinrichtung und seine triumphale Auferstehung sowie dadurch, dass Gott die untersten und unwahrscheinlichsten Kandidaten benutzt, um seinen höchsten Absichten zu dienen, zeigt Gott, dass die wertvollsten Dinge der Welt wertlos sind. Gott ist dabei, menschliche Philosophien, Psychologin und alle anderen weltlichen Systeme und Denkweisen zu einem Ende bringen. Sein Reich und seine Herrlichkeit sind am Entstehen, das neue Jerusalem ist vorbereitet, in dem alle seine treuen Nachfolger triumphierend ziehen werden. Der geringste bei dem Menschen, ist bei ihm am höchsten, er wird ihn erheben und alle Hohen wird er erniedrigen.

Nur durch das, was Jesus für uns vollbracht hat und durch eine persönliche Beziehung mit ihm können wir wirklich göttliche Weisheit erfassen und empfangen. Jesus Christus ist der einzige Weg und die einzige Wahrheit und das einzige wahre Leben, nur durch ihn allein, ist der Weg zum Vater offen. Durch Christus können wir von der Sünde befreit und mit Gott versöhnt werden. Wachsen wir in unsere Beziehung zu Gott werden wir Christus in unserem Charakter und unseren Zielen immer ähnlicher. Da Christus die Quelle alles Segens ist, können wir diesen Segen nur erleben, wenn wir ihm treu bleiben. Wenn ein Mensch Christus angenommen hat und ihm vergeben wurde, empfängt er die Gabe des ewigen Lebens. Im Mittelpunkt stehen dabei eine persönliche Beziehung aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln. Der Christ, der nun diese Kraft empfangen hat, hat die Verantwortung, geistlich mit Christus verbunden und von ihm abhängig zu bleiben. Wir können die Liebe Christi nur erwidern, indem wir voller Vertrauen seine Gebote halten. Es war seine Liebe, durch die wir gerettet wurden und eine persönliche Beziehung zu Christus eingehen konnten. Wenn wir gehorsam sind, trägt das einen großen Teil dazu bei, dass diese Beziehung gepflegt wird und wir den Plan Gottes für unser Leben auch erfüllen. Gehorsam und Liebe gehören bei unserer Beziehung zu Gott immer zusammen. Als Nachfolger Jesus hast du nur solange wahres Leben in dir, wie das Leben Christi durch dich fliest, und zwar in Form einer aktiven und lebendigen Beziehung zu ihm.

Dabei sind das lesen und studieren der Wortes Gottes notwendig, damit seine Wahrheit auch deine Gedanken und dein Herz durchdringt. Zusätzlich ist eine gesunde Gebetsstruktur wichtig, bei der du auf Jesus hörst und Kraft von ihm empfängst. Unterschätze niemals das befolgen seiner Gebote, denn darin zeigt sich deine wahre Liebe zu Christus und dann werden wir Menschen uns auch einander lieben. Wenn du dein Leben auf geistigen Gebiet reinhältst, indem du im Wort Gottes bleibst, der Versuchung widerstehst und der Führung des Heiligen Geist folgst.

Gottes Schutz, Segen und Frieden

euer Thorsten Thiem

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.