Hallelujah Lord

Andacht vom 05. Mai (Du darfst die Wahrheit niemals opfern)

(Andacht erscheint zurzeit, wegen Krankheit nicht regelmäßig)

Shalom ich wünsche dir einen gesegneten und liebevollen Tag. Behandle alle Menschen so, wie du auch behandelt werden möchtest. Solange es an dir liegt halte Frieden mit jedermann, dabei liebe deinen nächsten wie dich selbst!

Du darfst die Wahrheit niemals opfern

Johannes 18, 36-37  

Jesus antwortete: Mein Reich ist nicht von dieser Welt; wäre mein Reich von dieser Welt, so hätten meine Diener gekämpft, dass ich den Juden nicht ausgeliefert würde; nun aber ist mein Reich nicht von hier.

Da sprach Pilatus zu ihm: So bist du also ein König? Jesus antwortete: Du sagst es; ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und dazu in die Welt gekommen, daß ich der Wahrheit Zeugnis gebe; jeder, der aus der Wahrheit ist, hört meine Stimme.

Wenn es um das wahre Wesen und die Bestimmung des Reiches Christi geht, sollten wir drei Punkte beachtet:

  • Was das Reich Gottes nicht ist:

Das Reich Jesu „ist nicht von dieser Welt“. Es hat seinen Ursprung nicht in diesem System unserer Welt und es soll auch nicht die Weltherrschaft übernehmen. Jesus kam nicht, um einen politischen Gottesstatt zu errichten(d.h. eine Regierung  zu bilden, die eine bestimmte religiöse Richtung oder ein bestimmtes Gottesbild vertritt), und wollte auch nicht die Weltherrschaft. Jesus sagte, wenn er gekommen wäre, um auf Erden ein politisches Reich zu gründen, „würden meine Diener dafür kämpfen“. Dann wären wir als seine Nachfolger alle bis unter die Zähne bewaffnet und würden eine Gewaltherrschaft errichten. Die wir auch siegreich durchsetzen würden, denn Gott ist mit uns, wer soll gegen uns sein. Da dies dem Wesen seines Reiches nicht entspricht, greift sie nicht auf Militärgewalt zurück und zettelt auch keine Revolution an, um Christi Werk auf Erden voranzutreiben(vgl. Mt26, 51-52). Sie verbünden sich nicht mit Politischen Parteien, sozialen Interessensverbänden oder irgendwelchen weltlichen Organisationen, um das Reich Gottes auf Erden zu bauen und sein Ziel zu verfolgen. Sie weigern sich, die Macht, die ihnen durch den Sieg Jesu am Kreuz zur Verfügung steht(d.h. die Botschaft Christi) in anmaßender Weise einzusetzen, um in der Gesellschaft den Ton anzugeben. Als Nachfolger Jesu hast du keine weltlichen Waffen(2Kor10, 4), sondern nur geistliche Waffen(Eph6, 10-18). Das bedeutet aber nicht, dass du dich als Christ nicht in der Politik oder im sozialen Bereich engagieren sollst. Es liegt immer noch in deiner Verantwortung als Christ, Gottes Anspruch nach Gerechtigkeit und Frieden zu vertreten und gegen Gesetzlosigkeit anzugehen. Christen sollten mit klugen Worten und einem ehrbaren Leben die Verantwortlichen in der Politik und Gesellschaft auf ihre moralischen Verpflichtungen Gott gegenüber aufmerksam machen.

  • Was das Reich Gottes ist:

Das Reich Christi hat im Leben der Menschen, die ihn annehmen und seinem Wort gehrochen, Macht, Autorität, beinhaltet Ziele und geistliches Handeln (Joh18, 37). Beim Reich Gottes geht es um „Gerechtigkeit, Frieden, Liebe und Freude im heiligen Geist“(Röm14, 17); all diese inneren, geistlichen Wesenszüge beeinflussen deine nach außen hin sichtbaren Einstellungen und Handlungen. Das Reich Christi befindet sich im aktiven Kampf gegen die geistlichen Mächte Satans und nutzen dazu geistliche Waffen(siehe Mt12, 28; Lk11, 20; Apg26, 18; Eph6, 12). Die Kirche(d.h. die weltweite wie auch die lokale Gemeinschaft der Nachfolger Christi) spielt in unserer Welt nicht eine Herrscherrolle, sondern ist ein Diener Jesus Christi. Die Stärke der Gemeinde ist nicht weltliche Macht, sondern der Opfertod Christi am Kreuz und seine angebotenen Errettung. Wenn du als Kind Gottes in der Welt unter Ablehnung und Verfolgung leidest, dann sollte es in Wirklichkeit für dich eine Ehre sein, weil du das gleiche wie Christus erlebst(2Kor3, 7-18). Die neutestamentliche Gemeinde erlebte die Macht Gottes nur, als sie die Macht der Welt ablehnte. Du als Nachfolger Christi in der heutigen Zeit, stehst in deinem Leben vor der gleichen Wahl. Nur wenn du dein eigenes Leben in der Welt verlierst(d.h. alle egoistischen Interessen beiseitelegen und sich ganz Gott zur Verfügung stellen), wirst du deine eigentliche Bestimmung auch leben können.

  • Was das Reich Gottes sein wird:

Im zukünftigen Reich Christi wird er seine Herrschaft und Regierung im neuen Himmel und auf der neuen Erde ausüben. Dies wird geschehen, nachdem er auf die Erde zurückgekehrt sein wird, um die Nationen zu richten. Danach wird er Satan sein endgültiges Ende im Feuersee bereiten(Offb19, 11-20, 15).    

Ein wesentlicher Teil des Auftrags Jesu auf Erden war, für die Wahrheit Zeugnis abzulegen und die Menschen darauf hinzuweisen. Diese Wahrheit beinhaltet die Tatsache, dass er Gott in Menschengestalt ist und dass er kam, um die Menschen zu erretten, indem er dafür sorgte, dass sie wieder in Beziehung zu Gott treten können. Dieses Evangelium der Wahrheit(d.h. die „gute Nachricht“ von Vergebung und einem neuen Leben, durch den Glauben an Christus ermöglicht) ist in der Schrift(d.h. dem geschriebenen Wort Gottes, der Bibel) festgehalten, die damit die Wahrheit Gottes der Menschheit offenbart.

Wenn Pastoren falsche Lehren verbreiten oder unterstützen, einen unbiblischen Lebensstil tolerieren, sich an bedeutungslosen Streitereien beteiligen und versuchen, Menschen mit ihrer Botschaft zu gefallen, dann gehen sie in Bezug auf die Wahrheit Kompromisse ein und man kann die Wahrheit nur noch schwer erkennen. Weil diese untreuen geistlichen Leiter und all diejenigen, die ihren Beispiel folgen nicht mehr lehren, was richtig und falsch oder wahr und unwahr ist, lehnen sie gleichzeitig das , wofür Christus gekommen ist, ab, und führten und führen so viele Menschen in die Irre. Du darfst die Wahrheit niemals opfern (vgl. Joh17, 8; 2Thess2, 10), denn viele Menschen fragen auch heute noch, genau wie Pilatus damals: „Was ist die Wahrheit?“(Joh18, 39). Es ist wichtig dass sie die Wahrheit von überzeugten Christen hören, in deren Leben diese Wahrheit auch sichtbar ist. Lebe die Wahrheit des Evangeliums in deinem Leben und schwinge nicht nur Reden.

Du wirst an Hand deiner Worte geprüft von den Menschen in der Welt. Deine Worte und deine Taten müssen immer im Einklang miteinander sein.

Gottes Schutz, Segen und Frieden

Euer Thorsten Thiem