Hallelujah Lord

Der Blick in den Spiegel

Der Blick in den Spiegel

Spieglein, Spieglein an der Wand, sag: „Wer ist die schönste im ganzen Land“, hieß es schon bei Schneewittchen. Der Blick in den Spiegel, kann uns gefallen oder auch nicht, täglich sieht er anders aus, wie auch wir uns, immer auch mit anderen Augen betrachten. Mal sehen wir über manches hinweg und manchmal klagen wir uns und andere für eine winzige Kleinigkeit an oder fallen in eine Lebenskrise. Eine Krise in der wir alles und alle anklagen und mit nichts zufrieden sind und zufriedengestellt werden können.

Spieglein Spieglein an der Wand „wer ist die/der schönste im ganzen Land“, wie würdest du diese Frage beantworten? In der Bibel steht, du bist nach dem Ebenbild Gottes geschaffen, also kannst du diese Frage ja nur mit „Ich bin der/die schönste im ganzen Land, den ich bin nach Gottes Ebenbild geschaffen. Welche Antwort würden wir als Spiegel den Menschen geben. Wäre es eine ehrliche Antwort oder würden wir immer Zweckgemäß Antworten, damit wir die Menschen vielleicht manipulieren können, wenn wir es brauchen. Ah wir Menschen sind doch so schlau, aber wären wir es als Spiegel immer noch, wie schlau ist ein Spiegel eigentlich? Ist er schlauer oder dümmer wie wir Menschen. Oder sind es gar nicht die Spiegel die antworten, ist es vielleicht unser eigenes Gehirn, das die Antwort jedes Mal neu schmiedet, sehen wir es deswegen immer anders, jeden Tag neu.

Spieglein, Spieglein an der Wand………….du brauchst nicht Antworten, denn mir ist es nicht wichtig. Hauptsache ich stehe zu mir, so wie ich bin, so wie Gott mich haben wollte, ist das richtig, da gibt es kein Wenn und Aber. Jeder hat da seine Portion bekommen, Gott war da wirklich reichlich großzügig, als er die Schönheit vergab.

Der arme Spiegel, wie oft der sich wohl schon hat beschimpfen lassen müssen? Tag für Tag, immer und immer wieder. Auf jeden Fall ist der Spiegel auch ein Geheimnisträger, was der alles gesehen hat, ungeschminkt, die reine Wahrheit. Allein bei mir, wenn ich mir vorstelle, was der alles zu erzählen hätte. Wenn mir meine Komplexe sämtliche Defizite meines Aussehens aufzeigen und diese mich in die Knie zwingen, und meine Depressionen damit etwas zu fressen bekommen. Ja sie fressen damit, dass bis dahin gewachsene Selbstvertrauen komplett auf  und ich bin mal wieder ein ganz kleines Würstchen. Das null Strategin mehr dazu hat, dass sie verschwinden, denn die Komplexe werden wieder gestärkt und mit den Komplexen, wachsen die Depressionen und dass immer und immer wieder im Kreis.

     Was habe ich aus meinen heutigen Gedanken gelernt?

Die Wahrnehmung des Blickes in den Spiegel ist subjektiv, wir selber und andere nehmen uns immer verschieden war, nur bei Gott gibt es kein Ansehen der Person.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.